04.08.2017 - 11:56 Uhr
Oberpfalz

Schmuck und schmackhaft Freudenberger Bonsai-Aprikosen

Auf den ersten Blick könnte man meinen, es handle sich um eine der bei Hobbygärtnern sehr beliebten Zypressen im Bonsai-Schnitt: Die roten Früchte machen dann aber schnell klar, dass es etwas anderes sein muss.

von Heike Unger Kontakt Profil

Johann Brunner aus Freudenberg verrät sein Geheimnis: Das grüne Kunstwerk in seinem Garten in Freudenberg "war ursprünglich mal ein Aprikosenbaum, der abgeschnitten wurde". Aus dem Wurzelstock seien dann neue Triebe gewachsen, die sich in vielen Jahren zu einem stattlichen, inzwischen rund drei Meter großen Bäumchen entwickelt haben.

"Dass es so ausschaut, wie es heute da steht, das brauchte viel Zeit" - und, wie Brunner hinzufügt, "mindestens jede Woche einen neuen Schnitt". Für seine Mühe wird der Gartenfreund nicht nur mit einem ganz besonderen Blickfang belohnt: "Die Früchte sind essbar", erklärte der Gartenfreund der AZ: "Sie schmecken super und ähneln dabei einer Mirabelle."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.