27.11.2017 - 20:00 Uhr
Oberpfalz

Amberger Oratorienchor und Amberger Sinfonieorchester in Poppenricht: Bachs einzigartiges Weihnachtsoratorium

Es zählt zu den beliebtesten und bekanntesten Werken der Gattung Oratorium: Das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach präsentieren der Amberger Oratorienchor und das Amberger Sinfonieorchester am Sonntag in Poppenricht.

Der Amberger Oratorienchor und das Amberger Sinfonieorchester präsentieren am Sonntag in Poppenricht Bachs berühmtes Weihnachtsoratorium. Bild: exb
von Externer BeitragProfil

Amberg-Sulzbach. Thomas Appel hat die Leitung bei diesem Konzert am Sonntag, 3. Dezember, um 17 Uhr in der katholischen Pfarrkirche St. Michael in Poppenricht. Zu den Solisten gehört Jutta Fries (Sopran) aus München: Sie glänzte bereits bei zahlreichen Konzerten gemeinsam mit dem Amberger Oratorienchor (AO) in Amberg. Katharina Heiligtag (Alt) aus Berlin begeisterte in diesem Jahr beim Karfreitagskonzert des AO mit der Erstaufführung der Johannespassion von Homilius. Sie ist Stipendiatin des Richard-Wagner-Verbandes und Preisträgerin der Kammeroper Schloss Rheinsberg. Erst kürzlich fand sie mit einer szenischen Aufführung von Bachs Weihnachtsoratorium Beachtung.

Bekannter Evangelist

Als Evangelist konnte wiederum Victor Schiering (Tenor) aus Nürnberg gewonnen werden. Er hat in den vergangenen Jahren wiederholt seine außergewöhnliche Stilsicherheit als Evangelist in Amberg unter Beweis stellen. Der Bassist Thomas Dobmeier (München) ist mit seinem beeindruckendem Repertoire nicht nur ein äußerst gefragter Konzertsänger, sondern seit einigen Jahren auch immer mehr als Gesangspädagoge erfolgreich. So leitet er mittlerweile eine private Gesangsakademie in Oberfranken.

Um das Jahr 1734 fasste Bach den Plan, für einige wichtige Feste des Kirchenjahres Oratorien zu komponieren. Wie in der damaligen Zeit üblich, verwendete der Komponist Teile aus anderen, meist weltlichen Kantaten und veränderte sie etwas. Doch auch neue Arien und Chöre entstanden. So schuf Bach einen Zyklus von sechs Kantaten, die in ihrer Art einzigartig zu einem großen Oratorium zusammengewachsen sind. Dabei bildet die inhaltliche Konzentration auf das weihnachtliche Geschehen selbst das textlichen Rückgrat dieses großartigen Werkes - der biblische Bericht von der Geburt Jesu, der Verkündigung durch den Engel, der Anbetung der Hirten und von den Weisen aus dem Morgenland.

Neues Gesamtwerk

Wie so oft kann man auch bei diesem Werk die Fähigkeit Bachs bewundern, aus verschiedenartigen älteren und ad hoc komponierten Stücken ein neues und in sich ausgewogenes Gesamtwerk zu schaffen. Im Weihnachtsfestkreis 1734/35 wurden alle sechs Kantaten zum ersten Mal in Leipzig aufgeführt.

Hier gibt es Karten

Der Amberger Oratorienchor greift auch bei seinem Konzert am Sonntag in Poppenricht wieder auf die bewährte Zusammenarbeit mit dem Amberger Sinfonieorchester zurück. Konzertmeister ist Professor Reto Kuppel.

Karten im Vorverkauf gibt es beim Ticket-Service der Amberger Zeitung (Mühlgasse 2, Amberg, 09621/306 230) sowie im Internet (www.nt-Ttcket.de), außerdem im Pfarrbüro von St. Michael/Poppenricht zu den bekannten Öffnungszeiten. Die Abendkasse ist ab 16.15 Uhr geöffnet. Die Kirche ist geheizt. Einlass ist bei freier Platzwahl ab 16.30 Uhr. (exb)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.