08.06.2017 - 20:00 Uhr
Oberpfalz

129000 Euro für die AOVE-Kommunen Geld für die Energiewende

Das Geld soll die kommunalen Energie- Konzepte ermöglichen: Behördenleiter Thomas Gollwitzer vom Amt für Ländliche Entwicklung Oberpfalz hat den AOVE-Bürgermeistern mit deren Sprecher Bernhard Lindner einen Zuwendungsbescheid mit einer Fördersumme von 129 000 Euro überreicht.

Im Beisein der Bürgermeister (hinten, von links) Bernhard Lindner, Hermann Falk, Hans-Martin Schertl, Alwin Märkl und Peter Dotzler nahm Geschäftsführerin Waltraud Lobenhofer den Förderbescheid von Behördenleiter Thomas Gollwitzer (vorne, von links) entgegen. Bild: aove
von Arbeitsgemeinschaft Obere Vils-EhenbachProfil

Hahnbach. "Nicht nur reden, sondern handeln" ist das Motto der Kommunen der Arbeitsgemeinschaft Obere Vils-Ehenbach , vor allem beim Thema erneuerbare Energien. Die aktuelle Förderung soll es laut Thomas Gollwitzer den beteiligten Kommunen ermöglichen, Energieeinsparung, Steigerung der Energieeffizienz und Erzeugung erneuerbarer Energie weiter zu untersuchen und entsprechende Projekte umzusetzen. Damit soll die Energiewende in den nächsten drei Jahren vorange-bracht werden.

Bereits 2013 hatte die AOVE mit Förderung durch das Amt für Ländliche Entwicklung ein Energiekonzept für ihre Kommunen erstellt. Einige der darin definierten Projekte wur-den schon verwirklicht. Damit noch weitere folgen können, ist auch künf-tig fachliche Unterstützung notwendig. Hier steht der AOVE das Institut für Energietechnik der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden zur Seite, das die Maßnahmen vorbereitet und koordiniert.

Der Schwerpunkt liegt auf den kommunalen Liegenschaften und Einrichtungen. Außerdem sind Bürgerbeteiligungsprojekte geplant, zum Beispiel Infoveranstaltungen zur Eigenstromnutzung von Photovoltaikanlagen und eine weitere Heizungspumpen-Austauschaktion.

AOVE-Sprecher Bürgermeister Bernhard Lindner sagte: "Wir freuen uns, dass es gelungen ist, nach dem Auslaufen der Förderung des Klima-schutzmanagers mit dem Amt für Ländliche Entwicklung Oberpfalz eine Stelle gefunden zu haben, die uns Kommunen weiter bei der Energiewende unterstützt."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.