CSA wählt neuen Bezirksvorstand
Kreisverband mischt vorne mit

Vorsitzender Reiner Meier (rechts) kann als CSA-Vorsitzender auf Mitstreiter aus dem Kreisverband setzen (von links): Gerhard Büttner, Hans Seitz, Uwe Friedrich und Gerhard Graf. Bild: ufh
Politik
Kreis Amberg-Sulzbach
20.12.2016
40
0
Amberg-Sulzbach. Im neuen Bezirksvorstand der Arbeitnehmer-Union (CSA) der CSU ist der Kreisverband Amberg-Sulzbach gut vertreten. Als Bezirksvorsitzender wurde MdB Reiner Meier (Tirschenreuth) bei einer Zusammenkunft in Wörth an der Donau einstimmig wiedergewählt. Seine Stellvertreter sind wie bisher Hans Meißner (NEW), Renate Blochberger (CHA), Michael Wiederer (AS) und Heidi Rackl (NM).

Die Kassengeschäfte übernimmt Matthias Hartinger von Ottmar Hochmuth . Die Protokolle schreiben weiterhin der CSA-Kreisvorsitzende Uwe Friedrich (AS) und Christian Eiban (CHA). Der CSA-Kreisverband stellt mit Hans Seitz als Kassenprüfer sowie Gerhard Büttner und Gerhard Graf weitere Mitglieder im Vorstand.

Nach Wörth kam auch Sozialministerin Emilia Müller . Sie betonte, dass Bayern in Deutschland bestens da stehe und es eigentlich nichts zu jammern gebe. Auch die Oberpfalz sei im Vergleich mit den anderen Regierungsbezirken sehr gut positioniert und hole enorm auf. Das Thema Rente stellte Reiner Meier in seinem Rechenschaftsbericht heraus: Es werde im Wahlkampf eine Rolle spielen - egal, ob man dies wolle oder nicht. Soziale Themen hätten schon Wahlen entschieden, merkte er an. Seine Forderung: "Bevor wir die Renten in Ost und West angleichen, müssen erst mal die Renten auf ein entsprechendes Niveau gebracht werden."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.