16.11.2017 - 20:00 Uhr
Oberpfalz

In Amberg trifft der Regierungspräsident Kommunalpolitiker Nur ein Thema: Straßen

Eine gelungene Premiere in der Oberpfalz: So zumindest beurteilten Regierungspräsident Axel Bartelt und Landrat Richard Reisinger die erste Straßenbaukonferenz. Gastgeber war das Landratsamt in Amberg.

von Externer BeitragProfil

Amberg-Sulzbach. Regierungspräsident Axel Bartelt und Landrat Richard Reisinger haben sich bei diesem Treffen mit etlichen Bürgermeistern über aktuelle Straßenbauprojekte im Kreis Amberg-Sulzbach ausgetauscht: Norbert Bücherl (Freihung), Alwin Märkl (Freudenberg), Josef Reindl (Schnaittenbach), Stefan Braun (Kastl), Roland Strehl (Kümmersbruck) und Josef Gilch (Ebermannsdorf).

"Ein gut und kontinuierlich ausgebautes Straßennetz ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für die weitere positive Entwicklung des Landkreises und der gesamten Oberpfalz," zitiert eine Pressemitteilung der Regierung Axel Bartelt. Dieser hatte die Zusammenkunft gemeinsam mit Richard Reisinger initiiert und Gemeindechefs der von Baumaßnahmen betroffenen Kommunen ins Landratsamt eingeladen: "Mit der Konferenz wollen wir bewusst den direkten Austausch zwischen allen Beteiligten fördern - auch, um ein unmittelbares Feedback zu aktuellen und geplanten Straßenbauprojekten zu erhalten."

Allgemeine Informationen zu Bundesfernstraßen-Mitteln und Staatsstraßenhaushalt sowie zu den Ausbau- und Bedarfsplänen in Bayern lieferte Josef Kreitinger, Sachgebietsleiter Straßenbau an der Regierung der Oberpfalz. Einen Überblick über die wichtigsten Projekte der Bundes- und Staatsstraßen bot der Leiter des Staatlichen Bauamts Amberg-Sulzbach, Henner Wasmuth. Die mit einem Investitionsvolumen von rund zehn Millionen Euro derzeit teuerste und größte Straßenbaumaßnahme im Landkreis, der vierstreifige Ausbau der B85 zwischen der A6 und Pittersberg (www.onetz.de/1794677), liege "sehr gut im Zeitplan", berichtete dieser.

Im Juni 2017 wurde mit den Arbeiten an der 2,6 Kilometer lange Straße begonnen. Mittlerweile ist die Asphaltierung der zweistreifigen neuen Fahrbahn Schwandorf abgeschlossen. Nun kann mit dem Ausbau der beiden alten Fahrbahnen in Richtung Amberg begonnen werden. Aktuelle Kreisstraßenprojekte präsentierte der Tiefbauamtsleiter des Landkreises, Matthias Kolb.

Die Bürgermeister informierten Regierungspräsident und Landrat über aktuelle kommunale Entwicklungen und ihre Einschätzungen zu laufenden Straßenbauvorhaben. Axel Bartelt sprach von einem guten Austausch in konstruktiver Atmosphäre. Nach dieser gelungenen Premiere soll die Straßenbaukonferenz in ähnlicher Form auch in weiteren Oberpfälzer Landkreisen stattfinden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.