Jusos fordern Gratis-Zugticket

Politik
Kreis Amberg-Sulzbach
09.12.2016
60
0

Amberg-Sulzbach. Die Spitze der Jusos im Unterbezirk Amberg-Sulzbach-Neumarkt um Lukas Stollner und Anna Keßler übergaben am Rande des SPD-Bezirksparteitags in Zeitlarn einen Appell an den Europaparlamentarier Ismail Ertug (Amberg), in dem sie die Fraktion der Progressiven Allianz der Sozialdemokraten im Europäischen Parlament (S&D) auffordern, sich der Idee eines kostenlosen Interrail-Tickets für alle Europäer bei Vollendung des 18. Lebensjahr anzuschließen.

Juso-Unterbezirksvorsitzender Stollner sagte dabei zu Ertug: "Europa ist leider für viele Menschen heute nur noch ein Konstrukt über das oft zu Unrecht geschimpft wird. Lasst uns die Europäische Idee der Völkerverständigung und der Einheit auch den Menschen vor Ort greifbar machen. Europa muss sich bewegen, damit es auch wieder die Menschen in Europa bewegt, ob zum Wählen, oder dafür auf die Straße zu gehen und es zu verteidigen."

Die Idee eines Gratis-Interrail-Tickets, so hieß es nun dazu in einer Pressenotiz, sei erstmals bereits 2014 von den zwei deutschen Aktivisten Vincent-Immanuel Herr und Martin Speer öffentlich proklamiert worden. Im August 2015 habe der ungarische Sozialdemokrat István Ujhelyi, als stellvertretender Vorsitzender des Verkehrsausschusses, eine Anfrage an die Europäische Kommission gerichtet, mit der er die Idee des Interrailtickets als eine Möglichkeit zur besseren Verständigung und zum Austausch der Menschen in Europa aufzeichnet. Zugleich hatte er die Kommission aufgefordert, die Idee des Interrail-Tickets auf Umsetzbarkeit und Finanzierbarkeit zu prüfen.

Nach Ansicht der Jusos sei aktuell genau die Zeit reif, um gegen das Europabashing anzugehen. Europa sei gerade für jüngere Leute, die sich mit dem Europäischen Projekt als Friedensprojekt und zur Wohlstandssicherung und dessen Ausbau nicht mehr so identifizieren können, greifbar und erlebbar zu machen.

Ein einmalig kostenloses Interrail-Ticket würde den Bezug der Jugendlichen zur Europäische Idee und Einigung erhöhen. Sie lernten andere Kulturen, Unterschiede und Gemeinsamkeiten kennen und könnten so den Europäischen Kontinent entdecken. In Zusammenhang mit der Reisefreiheit, die dadurch erlebbar wird, erhoffen sich die Jusos von einem Gratisd-Interrail-Ticket die Stärkung der Identifikation junger Menschen mit dem europäischen Projekt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.