Schlüsselzuweisung für Amberg-Sulzbach
Region profitiert

Politik
Kreis Amberg-Sulzbach
17.12.2016
84
0

Amberg-Sulzbach/München. "Die Region Amberg-Sulzbach wird auch 2017 von den Schlüsselzuweisungen des Freistaates Bayern massiv profitieren": So kommentiert Landtagsabgeordneter Harald Schwartz die gestern vom Finanzministerium bekanntgegebenen Ausgleichzahlungen an die Kommunen und den Landkreis.

"Im kommenden Jahr fließen 63,46 Millionen Euro in unsere Region", heißt es in Schwartz' Pressemitteilung. Die Amberg-Sulzbacher Gemeinden erhalten davon zusammen 29,87 Millionen, der Landkreis 19,07 Millionen und die Stadt Amberg 14,52 Millionen Euro. Die hohen Zuweisungen, die die Rekordzahlen 2016 noch übertreffen, zeigen laut Schwartz, "dass kein anderes Bundesland so gut wirtschaftet wie Bayern". SPD-Landtagsabgeordneter Reinhold Strobl gibt zu bedenken, dass manche Gemeinden auf hohe Schlüsselzuweisungen angewiesen seien. Fielen diese geringer aus, schränke dies ihren finanziellen Handlungsspielraum ein.

Über diese Zuweisungen des Staates aus dem kommunalen Finanzausgleich für steuerschwächere Gemeinden können die Kommunen frei verfügen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.