26.03.2018 - 20:00 Uhr

A-Klasse Süd: Sportgericht muss entscheiden - Dämpfer für Tabellenführer Rosenberg II Abbruch in Auerbach

Amberg. Fünf Nachholspiele standen in der A-Klasse Süd am Wochenende auf dem Programm, nur drei wurden ausgetragen. Die Partie zwischen dem FC Edelsfeld und der SG Rieden II war abgesagt worden, das Spiel zwischen der Auerbacher Reserve und dem ASV Haselmühl II brach der Schiedsrichter ab, nachdem zwei Spieler zusammengeprallt waren. Das Sportgericht muss nun laut Spielleiter Karl Vollmer entscheiden.

von Reiner Fröhlich Kontakt Profil

Einen Dämpfer verpasste Freudenbergs Reserve dem Tabellenführer aus Rosenberg, mit 4:1 sogar ziemlich deftig.

SV 08 Auerbach II abgebr. ASV Haselmühl II

Tore: 0:1 (59., Foulelfmeter) Alexander Paintner - SR: Andy Jakesch (Sulzbach-Rosenberg) - Gelb-Rot: (86.) Ziegler (SV 08 Auerbach) - Zuschauer: 40 - Besonderes Vorkommnis: Nach dem Zusammenprall zweier Spieler wird die Partie über eine Stunde lang unterbrochen, dann bricht der Schiri die Partie ab

(sht) Schiedsrichter Andy Jaksch machte eine Meldung, dass nach dem Zusammenstoß das Spiel nicht regulär zu Ende geführt werden konnte. Das Sportgericht entscheidet nun über den Fall. Kurz zum Spiel bis zum Abbruch: In der 59. Minute wurde ein Befreiungsschlag zum Steilpass, und der Haselmühler Stürmer scheiterte im Strafraum in direkten Zweikampf an Torhüter Ziegler. Der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß, den Alexander Paintner zum 0:1 nutzte. In der Schlussphase kam es zu besagtem Zusammenprall zwischen dem Auerbacher Keeper und einem Gästestürmer.

SG Etzenricht II 2:1 (2:0) SV Schmidmühlen II

Tore: 1:0 (16.) Lukas Neumeier, 2:0 (20.) Yannick Englhardt, 2:1 (55.) Markus Loth - SR: Wolfgang Amtmann (SV Grafenwöhr) - Zuschauer: 55

FV Vilseck II 5:1 (2:1) SSV Paulsdorf II

Tore: 0:1 (8.) Felix Wilde, 1:1 (26., Eigentor) Christoph Heldmann, 2:1 (30.) Christophe Reiser, 3:1 (48.) Johannes Winter, 4:1 (85.) Stefan Eschenwecker, 5:1 (88.) Dominik Neguezel - Gelb-Rot: (75.) Markus Schindler (Paulsdorf II) - SR: Stephan Meier (FC Vorbach) - Zuschauer: 45

SV Freudenberg II 4:1 (1:1) TuS Rosenberg II

Tore: 0:1 Fitim Kadriaj (12.), 1:1 Jannik Wagner (22.), 2:1 Nico Kühn (60.), 3:1 Dominik Meier (74.), 4:1 Pa Jallow (88.) - SR: Julius Täschner (Amberg) - Zuschauer: 25

(koa) Im ersten Spiel nach der Winterpause siegten die Hausherren verdient gegen den Tabellenführer aus Rosenberg mit 4:1. Auf schwer bespielbaren Untergrund drückten zu Beginn der Partie die Gäste ordentlich aufs Gas, Freudenbergs Keeper Maxi Weiß konnte dreimal sensationell retten, bevor er gegen Fitim Kadriaj (12.) machtlos war. Danach wurde die Heimelf stärker und glich durch Jannik Wagner (22.) aus. Dies bedeutete den Halbzeitstand.

Nach dem Wechsel waren die Hausherren klar stärker und Nico Kühn (60.), Dominik Meier (74.) sowie Pa Jallow (88.) erzielten die Tore zum Endstand.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp