29.04.2018 - 21:20 Uhr
Oberpfalz

Am Dienstag, 1. Mai, Finale zwischen dem SV Köfering und den SV Sorghof Um die Pokal-Krone im Kreis

Köfering. Am Dienstag, 1. Mai, um 17 Uhr steigt das Kreispokal-Endspiel zwischen dem SV Hubertus Köfering und dem SV Sorghof. Für den Kreisklassisten aus Köfering ist es das höchste Pflichtspiel seit dem Bezirksfinale gegen den SSV Jahn Regensburg vor über 15 Jahren.

Roland Jobst (Bild), der Trainer des Kreisklassisten SV Köfering, erwartet zum Pokalfinale den Bezirksligisten SV Sorghof. Bild: Ziegler
von Autor SVKProfil

Bayernligisten warten

Dementsprechend ist die Anspannung groß, besteht doch die Möglichkeit erstmalig den Kreispokal nach Köfering zu holen und sich damit für den Verbandspokal zu qualifizieren. Hier würden dann die Bayernligisten aus Ammerthal und Gebenbach als Gegner warten.

Aber soweit ist es noch lange nicht, denn im Kreispokal-Finale erwartet den SVK mit dem SV Sorghof ein weiteres richtiges Kaliber. Aktuell haben es sich die Gäste im Mittelfeld der Bezirksliga Nord bequem gemacht und konnten sich ein gutes Polster gegenüber den Abstiegsrängen verschaffen. Im Pokal schalteten sie neben der DJK Irchenrieth und dem SV Störnstein auch die SG Ursulapoppenricht/Gebenbach II, die mit einigen Bayernligaspielern angetreten war, aus. Für den Bezirksligisten scheint es also so, als wäre die Favoritenrolle schon vergeben.

Hubertus im Aufwind

Doch verstecken muss sich auch der SV Köfering keinesfalls. Denn auch die Jobst-Truppe konnte die benötigten fünf Siege, darunter zudem drei Spiele gegen höherklassige Mannschaften wie den SV Schmidmühlen, den TSV Königstein (beide Kreisliga) und den Inter Bergsteig Amberg (Bezirksliga) für die Final-Qualifikation einfahren und steht nun so verdient im Finale. Und auch in der Liga läuft es derzeit für den SVK. Fünf Spieltage vor Saisonende erkämpften sie sich den zweiten Tabellenplatz durch einen fulminanten 8:1-Kantersieg gegen den TuS Hohenburg und einem 3:0-Auswärtssieg in Raigering zurück, und trotzen dem Spitzenreiter Schlicht ein 2:2 ab.

Auf Relegationsplatz

Damit steht man nun wieder auf dem so wichtigen Relegationsplatz für die höhere Kreisliga.

Für alle Fans, egal ob Groß oder Klein, bietet der SV Köfering am 1. Mai ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Einem packenden Finale steht nun also nichts mehr im Wege. Anstoß ist um 17 Uhr am Sportplatz in Köfering.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.