07.09.2017 - 17:26 Uhr
Sport

Auftakt im Frauenfußball Sieben neue Spielerinnen für TSV Theuern

Der TSV Theuern hat sich einen Platz in der Landesliga für ein weiteres Jahr gesichert, der SV 08 Auerbach schnuppert Oberligaluft. Mit Absteiger FC Edelsfeld, Wiederaufsteiger TuS Rosenberg, der SG SpVgg Ebermannsdorf, der SG DJK Ursensollen und dem TSV Theuern II kommt die Hälfte der Bezirkligateams aus dem Landkreis.

Keine Angst vor großen Namen: Die Fußballerinnen des TSV Theuern brauchen sich in der Landesliga Süd nicht verstecken. Das erste Auswärtsspiel steht in München an. Bild: Ziegler
von Wolfgang LorenzProfil

Amberg. In der Oberliga steigt der SV 08 Auerbach mit einem Heimspiel gegen den FC Thalmassing ein. Die Gäste aus dem Kreis 1 haben schon längere Zeit Oberligaluft geschnuppert, für die Heimelf ist die Liga Neuland und da möchte man gegen einen nicht unschlagbaren Kontrahenten gut starten.

In der Bezirksliga Nord messen sich im Aicher-Stadion beim Match TuS Rosenberg gegen den FC Edelsfeld zwei Teams, die sich auch aus Oberligazeiten gut kennen. Im zweiten Derby prüfen sich der zweite Anzug des TSV Theuern und die SG Ursensollen/Illschwang. Auf den Ex- Landesligisten FTE Schwandorf wartet die SG SpVgg Ebermannsdorf.

Die Landesliga-Mannschaft des TSV Theuern kann gleich sieben neue Spielerinnen melden. Von der DJK Utzenhofen werden Ramona Federhofer und vom 1. FC Neukirchen Janina Wieczoreck mitkicken. Aus der eigenen Jugend verstärken Anna Luschner, Anna Vogl, Maria Graf, Marie Karpf und Pia Lehner die Mannschaft. Trainer des Teams bleibt weiterhin Bernhard Müller, der diese Aufgabe bereits seit August 2016 wahrnimmt. An seiner Seite kann er auf Markus Karpf und Michael Held zählen. Als Ziel hat man sich 30 Punkte gesetzt.

Auch in der zweiten Mannschaft des TSV Theuern hat sich etwas getan. Selina Hahn, Julia Dirmeier, Maria Gruber, Annika Mutzbauer, Laura Reinwald, Anna-Lena Schlosser, Franziska Meyer , Pauline Stepper (alle U17 JFG Mittlere Vils Kümmersbruck), Sofia Braun ( U17 SG DJK Utzenhofen/SV Lengenfeld), Lisa Baumann, Marie Lutter (beide DJK Utzenhofen), Nadine Scharf (SpVgg Ebermannsdorf) und Franziska Schlosser (TSV Neudorf) verstärken in der kommenden Saison die Truppe um Trainer Thomas Geitner (seit 2015) und Betreuer Michael Held (seit 2016). Mit Laura Götz (TSV Buch/Nürnberg) und Lena Preitschaft (DJK Dürnsricht/Wolfring) musste das Team jedoch auch zwei Abgänge hinnehmen. Erklärtes Saisonziel in der Bezirksliga Nord ist der Klassenerhalt.

Auch beim FC Edelsfeld sind Spielerinnen neu hinzugekommen. Aus der Freizeitliga-Mannschaft des FC Edelsfeld werden Janine Hutzler, Katharina Röhlinger, Marie Wild und Sabrina Winter das Team erweitern. Aus dem eigenen Jugendbereich kommen Natalie Bär und Lena Hiltl und vom 1. FC Schlicht Carina Merkl. Maria Rupprecht hat hingegen ihr Karriereende bekannt gegeben. Trainer der Mannschaft ist seit nunmehr fast zehn Jahren Karl Fischer. Unterstützt wird er von Sabrina Ertl. In der Bezirksliga will man in dieser Saison einen Platz im oberen Drittel belegen.

Zum TuS Rosenberg kehren Vanessa Wölfel und Nadja Heinl wieder zurück. Außerdem kommt Elisa Standecker von der SG Michaelpoppenricht/Schlicht neu ins Team sowie Sina Niebler aus der eigenen Jugend. Katharina Maderer legt in der kommenden Saison eine Pause ein. Wie auch schon in der vergangenen Saison wird die Truppe von Thomas Grundler gecoacht, den mit Helga Sporrer und Mario Eckl zwei langjährige Begleiter der Damenmannschaft weiterhin unterstützen. Als Ziel hat man sich einen Platz im gesicherten Mittelfeld vorgenommen.

Die SpVgg Ebermannsdorf ist eine Spielgemeinschaft mit der DJK Ensdorf eingegangen. Trainer der neuen SG sind Joachim Rupprecht und Jürgen Rieger. Komplettiert wird der Trainerstab durch die Betreuer Andrea Rieger, Silvia und Marina Rupprecht. Als Saisonziel hat man sich den Ligaerhalt vorgenommen. Ebenfalls seinem Coach treu geblieben ist die SG DJK Ursensollen/Illschwang. Hans Ehrnsberger bleibt der Damenmannschaft weiterhin erhalten ebenso wie Co-Trainer Bernd Ibler.Frauenfußball

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp