06.11.2017 - 15:58 Uhr
Sport

DJK Amberg kosten Undiszipliniertheiten einen Punkt Zwei fliegen

Das Spitzenspiel der A-Klasse Nord zwischen der SGS Amberg und Ursulapoppenricht wird abgesagt, weil der Platz gesperrt ist. Der DJK Amberg kosten Undiszipliniertheiten womöglich einen Punkt.

Fußball auf höchstem technischen Niveau liefern sich bei diesem Zweikampf Innenverteidiger Artem Meissner (hinten) von der DJK Amberg und der Sorghofer Daniel Ritz (vorne). Bild: Ziegler
von Reiner Fröhlich Kontakt Profil

Amberg. Denn bis zur Pause hielt das Schlusslicht gegen den SV Sorghof II mit, mit zwei Mann weniger war's vorbei.

DJK Ammerthal II 7:1 (2:1) Concordia Hütten

Tore: 1:0 (5.) Markus Pöllinger, 1:1 (26.) Sergej Petrov, 2:1 (34.) Markus Pöllinger, 3:1 (48.) Stefan Ehbauer, 4:1 (56.) Michael Fischer, 5:1 (59.) Markus Pöllinger, 6:1 (73.) Lukas Peter, 7:1 (82.) Stefan Ehbauer - SR: Wolfgang Meier (TSV Pressath) - Zuschauer: 50

(rbaa) Völlig auf verlorenem Posten präsentierten sich die Gäste aus Concordia Hütten. Ammerthal erwies sich vom Anstoß weg als die überlegene Mannschaft ging schnell durch Spielertrainer Markus Pöllinger mit 1:0 in Führung. Einen Schlendrian im Spiel der DJK nutzten die Gäste (27.) durch Petrov zum 1:1. Danach nahmen die Ammerthaler das Geschehen wieder in die Hand und erzielten bis zum Seitenwechsel die erneute Führung. Nach der Pause dominierte die DJK nach Belieben und sorgte in regelmäßigen Abständen für einen ungefährdeten Kantersieg.

FC Kaltenbrunn 3:2 (0:1) SV Loderhof II

Tore: 0:1 (31.) Manuel Mignon, 1:1 (50.) Bonito Agbemavi, 2:1 (77.) Kehinde Adelusi, 3:1 (79.) Cristian Cardenas Castillo, 3:2 (85.) Michael Rauh - SR: Michael Wittmann sen. (FSV Waldthurn) - Zuschauer: 40

Wie schon so oft gestaltete die Fischer-Truppe die Partie unnötig knapp. In der ersten Hälfte verschwendete der FC reihenweise Chancen und die Gäste gingen durch einen ihrer wenigen Vorstöße in Führung. Nach dem Seitenwechsel folgte der schnelle Ausgleich, mit einem Doppelschlag (77./79.) drehte die überlegene Platzelf die Partie auf 3:1.

DJK Amberg 1:4 (1:1) SV Sorghof II

Tore: 1:0 (12.) Thomas Meljanzov, 1:1 (45.+2) Kubilay Kuscuoglu, 1:2 (82.) Philipp Wywiol, 1:3 (85.) Dominik rudlof, 1:4 (90.+2) Kubilay Kuscuoglu - SR: Alois Kreierl - Zuschauer: 35 - Rot: (85.) Thomas Meljanzov (DJK), Tätlichkeit - Gelb-Rot: (90.) Rene Bachfischer (DJK), wiederholtes Foulspiel

(ni) Bis zum Pausenpfiff des nicht immer souverän agierenden Schiedsrichters spielte das Schlusslicht gut mit und war den Gästen ebenbürtig. Durch Undiszipliniertheiten brachten sich die Platzherren aber im zweiten Abschnitt selbst auf die Verliererstraße. In Überzahl hatten die "kleinen Indianer" dann keine Mühe mehr das Match und die aufgrund der zweiten Hälfte verdienten drei Zähler nach Hause zu schaukeln.

ESV Amberg 3:0 (1:0) SVL Traßlberg II

Tore: 1:0 (13.) Matthias Serafin, 2:0 (81.) Michael Maafi, 3:0 (87.) Patrick Koblischek - SR: Karl-Heinz Grollmisch (FV Vilseck) - Zuschauer: 30

Der ESV kämpfte von Anfang an und eroberte immer wieder den Ball. Der Sieg war verdient.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.