23.05.2017 - 21:02 Uhr
Sport

Fußball Relegation: Mittwoch und Donnerstag um fünf Plätze in der Kreisklasse: Die Verlängerung beginnt

Amberg. Sieben Mannschaften haben sich das Ticket für die Relegationsspiele um fünf freie Plätze in den Kreisklassen Süd und West. Am Donnerstag sind aus der Region der TSV Theuern (2. A-Klasse Nord), die SG Ehenfeld/Hirschau II (2. A-Klasse Süd ) und der FC Großalbershof (12. Kreisklasse Süd) im Einsatz. Gewinnen sie diese Partien, ist ein Platz in der Kreisklasse gebucht. Als Verlierer bekommen die Teams am Sonntag ihre zweite und letzte Chance, zusammen mit der SpVgg Neustadt/Kulm, die in der ersten Runde spielfrei ist.

Die Fans des FC Großalbershof würden ihre Mannschaft gerne noch ein weiteres Jahr in der Kreisklasse Fußball spielen sehen. Bild: Bernd Müller
von Autor WFOProfil

Nach Etzenricht geht die Fahrt für den FC Großalbershof, der seine einjährige Kreisklassenzugehörigkeit über die Relegation verlängern möchte. Gegner ist ab 14.30 Uhr der traditionsreiche ASV Neustadt, der schon viel bessere sportliche Zeiten gesehen hat und nun aus den Niederungen des Amateurfußballs wieder höhere sportliche Weihen anstrebt. Die Forsthofer müssen vor der Elf vom Felix auf der Hut sein, aber die Truppe von Coach Sven Kronhöfer will zu einer Punktlandung ansetzen.

Um die gleiche Zeit messen sich in Rothenstadt die SG Ehenfeld/Hirschau II und der TSV Pleystein, der mit 25 Zählern aus 26 Matches in der Kreisklasse Ost nur den zwölften Rang einfahren konnte. Die Gäste möchten ein weiteres Jahr Kreisklasse spielen, die SG aus dem "Pott" möchte da hin - es wäre auch der erste Aufstieg für die Spielgemeinschaft.

Der TSV Theuern trifft am Donnerstag um 17.30 Uhr auf dem Sportgelände des FC Weiden/Ost auf den SV Kulmain II. Während sich die erste Mannschaft des SV Kulmain den Meistertitel in der Kreisliga Nord und den Aufstieg in die Bezirksliga sicherte, kam die Reserve nur auf den 12. Platz in der Kreisklasse West, auch wenn 28 Punkte aus 28 Partien keine schlechte Bilanz sind und am letzten Spieltag der Absteiger SpVgg Windischeschenbach mit 9:0 abgeschossen wurde. Eine ganz heiße Nummer für die Vilstaler, die aber motiviert auf ihre Chance lauern werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.