Illschwang Masters: Fußballkunst auf Kunstrasen
TSG Hoffenheim kommt auch

Fußballkunst auf Kunstrasen in der Krötenseehalle: Vom 17. bis 19. Februar 2017 zeigen etliche Altersklassen ihr Können bei den Illschwang Masters. Bild: Ziegler
Sport
Kreis Amberg-Sulzbach
30.12.2016
149
0

Eine Fußballarena, in der mit einer Rundumbande auf Kunstrasen gespielt wird - einzigartig in der Region. Kein Wunder, dass der 1. FC Nürnberg Mannschaften hinschickt, oder auch der FC Ingolstadt und der FFC Frankfurt. 2017 ist ein Nachwuchsteam eines Bundesligisten erstmals dabei.

Illschwang. Fest anstreichen heißt es für Freunde des Hallenfußballs im Terminkalender den 17. bis 19. Februar 2017. An diesem Wochenende findet in der Krötensee-Sporthalle in Sulzbach-Rosenberg zum mittlerweile neunten Mal das Hallenmasters des SV Illschwang statt. Die Halle verwandelt sich am Freitagnachmittag innerhalb von fünf Stunden in eine Fußballarena, in der mit einer Rundumbande, auf Kunstrasen, um den jeweiligen Turniersieg gekämpft und gespielt wird. Pünktlich um 18.30 Uhr erfolgt dann der Anstoß bei den Alten Herren. Auch diesmal wird das All-Star Team des 1. FC Nürnberg mit Spielern, wie Eckstein, Ziemer, Zietsch, Wolf oder Mintal am Freitagabend das besondere Interesse wecken. Die ehemaligen Clublegenden dürften, wenn sie Ernst machen, von der Konkurrenz kaum zu besiegen sein.

Der 1.FC Nürnberg ist mit seinem Nachwuchs am Samstagvormittag bei der D-Jugend vertreten. Ein hochkarätiges Teilnehmerfeld gibt es am Nachmittag beim Turnier der B-Juniorinnen: Die Teams des Titelverteidigers FCN, des FFC Frankfurt, des FC Ingolstadt 04 und erstmalig der TSG 1899 Hoffenheim versprechen dramatische Begegnungen um den Turniersieg. Vermissen dürften manche die Mädchen des FC Bayern München. Da für sie bereits eine Woche später der Punktspielbetrieb beginnt, verzichtet der FCB schweren Herzens auf eine Teilnahme am Hallen-Masters.

Völlig offen ist am Samstagabend, welche ersten Mannschaft das Turnier gewinnt. In zahlreichen Lokalderbys ist Spannung garantiert. Für die kleinsten Fußballer dürfte am Sonntag das Kicken auf Kunstrasen viel Spaß bereiten. Vormittags stehen die E-Jugendteams im Mittelpunkt und am Nachmittag, zum Abschluss, die F-Jugend. Bei der E-Jugend nimmt nach einigen Jahren Pause erstmals wieder der TSV 1860 München teil. Der Nachwuchs der Löwen wird sich mit dem 1. FC Nürnberg und Jahn Regensburg interessante Begegnungen liefern. Auch bei der F-Jugend sind der Club und Jahn mit dabei. Insgesamt sind beim Hallenmasters des SVI an den drei Tagen 66 Mannschaften im Einsatz. Der Eintritt ist frei.

Die offizielle Plakatpräsentation fand im Rathaus in Sulzbach-Rosenberg statt. Mit dabei waren die beiden ersten Bürgermeister Michael Göth und Dieter Dehling, der stellvertretende Vorsitzende des SV Illschwang Martin Luber, sowie Mitglieder des Organisationsteams. Göth und Dehling, beide sehr fußballbegeistert, betonten, dass Stadt und Land auf interkommunaler Ebene, für dieses Ereignis zusammenarbeiten. Gerne stelle Sulzbach-Rosenberg die Krötensee-Sporthalle für diesen Mega-Event zur Verfügung. Dehling betonte, dass das Hallenmasters mittlerweile überregionale Bedeutung besitzt. Für alle sechs Turniere konnte vonseiten des SVI jeweils ein Hauptsponsor gefunden werden: Bei der D-Jugend, den Herren und der E-Jugend ist es die Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg, bei den B-Juniorinnen und der F-Jugend Allianz-Sperber, sowie bei den Alten Herren der dm-Drogeriemarkt in Sulzbach-Rosenberg

Holger Kellner vom Organisationsteam zeigte sich bei der Plakatpräsentation überaus zufrieden mit der Beteiligung von Firmen und Betrieben an der Bandenwerbung, dem Programmheft und mit Barspenden. Es sind 2017 weit über 100 Werbepartner, welche den Verein finanziell unterstützen. Dies spreche dafür, welche Bedeutung dem Hallenmasters in der Öffentlichkeit inzwischen beigemessen wird.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.