13.12.2017 - 20:10 Uhr
Sport

Luftgewehr Bayernliga: Ehenbachtaler mit zwei Erfolgen wieder auf Platz zwei Holzhammer siegt im Duell mit Neumühle

Holzhammer. Das vierte Wettkampfwochenende in der Luftgewehr-Bayernliga lief für die Mannschaft der Ehenbachtaler Schützen Holzhammer nahezu optimal, der Heimvorteil konnte diesmal voll ausgespielt werden.

Die Spitzenpaarung im Duell Holzhammer gegen Neumühle: Ferdinand Stipberger (links) hatte gegen Lisa Sennfelder (rechts) am Ende mehr Stehvermögen. Der Altmeister gewann mit 392:389 Ringen. Bild: dop
von Florian FFLProfil

Vormittag hieß der Gegner "Tiefes Tal Oppersdorf". Die Nummer eins, Ferdinand Stipberger, lag nach den ersten zehn Schuss einen Ring zurück, nach der zweiten Serie lag er einen Ring vor Gegner Markus Islinger. Mit zwei 99er Serien konnte Stipberger Islinger den Zahn ziehen (391:385). Julian Kemptner holte mit den ersten beiden Serien bereits sechs Ringe Vorsprung gegen Stefan Haas heraus, die er bis zum Ende knapp verteidigte (387:383). Christian Stahl konnte die zwei Ringe Rückstand aus der ersten Serie in der zweiten in zwei Ringe Vorsprung gegen Marlene Bilz umwandeln und auf sechs Ringe ausbauen (379:373). Magdalena Kellner schüttelte Stephan Jobst ab und ließ sich ihren Vorsprung nicht mehr nehmen (381:375). Am spannendsten war der Wettkampf auf Position vier: Markus Ulrich gegen Christian Wimmer. Beide schossen 383 Ringe, da Ulrich in der letzten Serie die Nerven behielt und Wimmer ins Stechen zwang, das der Holzhammerer mit einer Neun gegen die Acht von Wimmer gewann. Dadurch war das Optimum erreicht: zwei Mannschaftspunkte und fünf Einzelpunkte.

Die Schützen von der SG Neumühle, die den SV Nittenau als Gegner hatten, sicherten sich einen ebenso unangefochtenen 5:0-Sieg. Lisa Sennfelder gewann gegen Petra Käsz (389:387). Andreas Kurz siegte gegen Patrick Lukas knapper mit 381:380 Ringe. Kevin Knott setzte sich gegen Bastian Hartl (383:375), Lena Hierl gegen Kristina Schreiner (381:378) und Raimund Rieß gegen Franz Schreiner (381:373) durch.

Nahezu 80 Zuschauer waren beim letzten Wettkampf des Gastgebers gehen die Nachbarn der SG Neumühle im Schützenheim und feuerten ihre Mannschaft an. In der Spitzenpaarung trafen Ferdinand Stipberger und Lisa Sennfelder aufeinander. Der Holzhammerer Schütze siegte mit 392:389. Andreas Kurz konnte gegen Julian Kemptner nur die ersten zehn Schuss (96/96) mithalten. Dann zog der Siebte der diesjährigen Deutschen Meisterschaft uneinholbar auf 390:381 davon.

Kevin Knott hatte Christian Stahl mit 387:381 von Anfang an im Griff. Magdalena Keller hatte es mit Lena Hierl zu tun. Die fünf Ringe Vorsprung aus der ersten Serie (98/93) verteidigte sie bis zum Ede (385:382) und sicherte den dadurch den Mannschaftssieg.

Spannend war es auf Position 5 im Duell zwischen Anna Pentner und Raimund Rieß. Der Neumühler konnte aufgrund einer Schwächephase von Pentner in der zweiten Serie sechs Ringe Vorsprung herausschießen (97/94). Anna Pentner stabilisierte sich und schoss 375 Ringe. Bei Rieß flatterten die Nerven und er kam nur auf 374 Ringe. Ein glücklicher vierter Einzelpunkt zum 4:1-Sieg für Holzhammer. Durch diese beiden Erfolge eroberten die Ehenbachtaler wieder den zweiten Platz.Luftgewehr Bayernliga

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.