Spitzenreiter Pausldorf gegen Verfolger Luhe-Wildenau
Hoch motiviert für die Revanche

Die Abwehr des SSV Paulsdorf (gestreifte Trikots) steht: Nur 14 Gegentore in den bisherigen 19 Spielen. Aber Gegner Luhe-Wildenau beweist mit der gleichen Anzahl von kassierten Treffern ebenfalls Stärke. Bild: brü
Sport
Kreis Amberg-Sulzbach
10.04.2018
85
0
 
Die Abwehr des SSV Paulsdorf (gestreifte Trikots) steht: Nur 14 Gegentore in den bisherigen 19 Spielen. Aber Gegner Luhe-Wildenau beweist mit der gleichen Anzahl von kassierten Treffern der ebenfalls Stärke in der Verteidigung. Bild: brü

Der Schnee von gestern ist vergessen, jetzt geht es zur Sache: Es ist das Spiel, auf das nicht nur die Fans in Paulsdorf lange warten mussten. Der Tabellenführer gegen seinen ärgsten Verfolger - die Nummer eins der Kreisliga Süd gegen die Nummer zwei aus Luhe-Wildenau.

Amberg. Drei Nachholspiele stehen am Mittwoch, 11. April, auf dem Programm, alle drei sind zum dritten Mal angesetzt - Schneefall und schlechtes Wetter verhinderten bisher die Austragung. Nun zeigt sich, wer im direkten Vergleich die Nase vorn hat, das Hinspiel gewann Luhe-Wildenau mit 3:1 - eine von drei Niederlagen der Paulsdorfer.

SSV Paulsdorf SC Luhe-Wildenau

(tbe) Nach den beiden wetterbedingten Absage der Partie Anfang November sowie Mitte März kommt es am Mittwochabend nun zum Duell mit dem SC Luhe-Wildenau. Beide Mannschaften konnten in der Rückrunde ihre bisherigen Spiele gewinnen und gehen mit Selbstvertrauen in die Partie. Bei den Gästen handelt es sich um eine der beiden Mannschaften, gegen die Paulsdorf in der Hinrunde verlor. Hier hat die Binner-Elf also eine gehörige Portion zusätzliche Motivation, das Rückspiel für sich zu entscheiden. Leicht wird dies nicht, wie ein Blick auf die Tabelle zeigt. Der SC-Luhe Wildenau liegt lediglich einen Punkt hinter den Paulsdorfern auf Platz zwei. Die Männer um Kapitän Peter Schmidl wollen aber ihre Erfolgsgeschichte weiterschreiben und die Tabellenführung mit einem Sieg festigen und ausbauen. Behält man die Konzentration und Stabilität der vergangenen beiden Partien bei, ist die Revanche für die Hinrunde durchaus realistisch. Spielbeginn am Mittwoch ist um 18.15 Uhr.

SV Schmidmühlen TSV Eslarn

(fop) Der Gastgeber hofft, die positiven Elemente aus dem Sieg gegen Königstein auch in dieser wichtigen Begegnung umsetzen zu können. Alles andere als ein Sieg wäre eine herbe Enttäuschung auf dem Weg zum Klassenerhalt. Das Spiel musste bereit zweimal witterungsbedingt abgesagt werden, wodurch dem Spielleiter keine andere Ansetzung als unter der Woche möglich war. Eslarn liegt zur Zeit auf dem letzten Tabellenplatz und konnte seit dem 14. Oktober vergangenen Jahres kein Spiel mehr gewinnen (4:2 zu Hause gegen Freudenberg). Für Schmidmühlen wäre das jedenfalls ein "Big-Point", denn die dann vorhandenen 21 Punkte müssen die Mannschaften aus den unteren Tabellenfeld erst einmal erreichen.

Germania Amberg DJK Utzenhofen

(tne) Zum dritten Heimspiel in Folge empfängt Germania Amberg die DJK Utzenhofen. Diese Partie wurde nun bereits schon zum dritten Mal angesetzt, da sowohl am eigentlichen Spieltag, als auch am Nachholspieltag im März Schnee den Anstoß unmöglich machte. Nun dürfte der Austragung der Begegnung bei bestem Fußballwetter nichts im Wege stehen. Die Hausherren warten noch immer auf den ersten Heimsieg der Saison. In den beiden vorhergegangenen Heimspielen hatte man zwei Pleiten kassiert, wobei besonders das 0:3 gegen den SV Freudenberg besonders schmerzte. Die Germanen haben also etwas gutzumachen und wollen versuchen den ersten Heimdreier dieser Spielzeit einzufahren. Dass dieses Unterfangen nicht gerade leicht werden dürfte, sollte allen bewusst sein, denn die Gäste ihrerseits konnten alle ihre drei bisherigen Begegnungen in diesem Jahr gewinnen. Sollten es die Germanen aber schaffen wieder mit der Leidenschaft und dem Einsatzwillen wie beim Überraschungssieg in Vilseck auf den Platz zu gehen, könnte doch der erste Heimsieg zu schaffen sein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.