01.09.2017 - 20:00 Uhr
Oberpfalz

Am Sonntag beginnt das Mausbergfest Zum Auftakt kommt der Bischof

Gebenbach. Gleich mit einem Höhepunkt beginnt am morgigen Sonntag die Festwoche auf dem Mausberg: Für den Hauptgottesdienst um 10 Uhr hat Weihbischof Reinhard Pappenberger sein Kommen zugesagt.

Wenn es nicht gerade regnet, dürfte sich der Platz um die Kirche auf dem Mausberg am Sonntag wieder ähnlich gut mit Wallfahrern füllen wie im vergangenen Jahr. Bild: swo
von Autor SWOProfil

Die Wallfahrtswoche beginnt bereits um 8 Uhr mit einer Beichtgelegenheit. Dieser schließt sich um 8.30 Uhr ein Gottesdienst mit Pfarrvikar Christian Preitschaft an. Kurz vor 10 Uhr wird dann der Bischof am Kirchenportal von den Vertretern der Pfarrei und den Wallfahrern empfangen. Dabei wird er die Kinder segnen.

Den Pontifikalgottesdienst um 10 Uhr begleiten der Gebenbacher Kirchenchor unter Leitung von Maria Birner mit der "Missa brevis a tre voci" von Michael Haydn und Sonja Binder an der Orgel. Eine weitere Eucharistiefeier mit dem gebürtigen Gebenbacher und jetzigen Pfarrer von Michelsneukirchen und Schorndorf, Martin Schöpf, findet um 16 Uhr statt.

Die Pfarrei, die Familiengemeinschaft und die DJK Gebenbach kümmern sich wieder ehrenamtlich um die Bewirtung der Gäste im beheizten Festzelt vor der Kirche. Die Veranstalter weisen darauf hin, dass auf allen Zufahrtswegen zum Mausberg absolutes Halteverbot besteht. Die Auffahrt zur Kirche ist nicht gestattet und es gibt dort auch keine Parkmöglichkeiten. Kostenlose Stellplätze stehen den Besuchern auf dem ausgeschilderten Areal und der Wiese am Fuß des Berges zur Verfügung.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.