02.02.2018 - 12:28 Uhr

Autobahn A6 nach Unfall drei Stunden gesperrt Autotransporter verliert Anhänger

Am Freitagmorgen hat sich auf der Autobahn A6 bei Illschwang der Anhänger eines Autotransporters selbstständig gemacht und ist in die Leitplanke gekracht. Die Autobahn musste in Fahrtrichtung Tschechien für etwa drei Stunden gesperrt werden.

Bild: Hartl Polizei
von Uli Piehler Kontakt Profil

Wie die Polizei mitteilte, sei das mit drei Gebrauchtfahrzeugen beladene Gespann mit bulgarischer Zulassung gegen 5.30 Uhr aus unbekannter Ursache ins Schleudern geraten. Dabei riss der Anhänger vom Zugfahrzeug ab und verkeilte sich in der rechten Leitplanke.

Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Sulzbach-Rosenberg ausgeleitet. Erst gegen 8.30 Uhr konnte die Autobahn wieder freigegeben werden. Ein Bergedienst schleppte das Fahrzeug des Verursachers sowie den Anhänger samt Ladung ab. Der Fahrer, ein 54-jähriger Berufskraftfahrer, wurde bei dem Unfall verletzt uns in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Schaden an den Fahrzeugen beläuft sich nach Angaben der Polizei auf rund 25 000 Euro. Die Erneuerung der Leitplanke kostet etwa 1500 Euro.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp