26.02.2017 - 11:48 Uhr
Oberpfalz

Bayern 3 Fanbus startet im Kreis Amberg-Sulzbach Bunter Haufen aus Freihung erlebt das 8:0

Es war schon eine besondere Überraschung für Robert Eglmeier aus Freihung: Am Donnerstagnachmittag stand er als Gewinner der Bayern 3-Fan-Elf-Fahrt fest. Damit durften er und seine Freunde die Fahrt im FC-Bayern-Bus antreten und mit den exklusiven Karten den 8:0-Kantersieg des Rekordmeisters gegen den Hamburger SV live miterleben. Eglmeier hatte sich zum ersten Mal beworben und gleich das große Los gezogen.

von Andreas Brückmann (brü)Profil

Freihung/München. (brü) Tags darauf folgte dann die zweite Überraschung. Und zwar für seinen Sohn Jonas. Dieser feierte an diesem Tag seinen achten Geburtstag - und erhielt eben diese Fahrt von Papa als Geschenk. So richtig ruhig schlafen konnte Jonas dabei von Freitag auf Samstag nicht, herrschte doch helle Aufregung und Vorfreude auf den Besuch in der Allianz-Arena.

Am frühen Morgen

Da war es dann auch gut, dass der FC-Bayern-Bus bereits am frühen Samstagmorgen abfahrtbereit vor dem Haus der Egelmeiers stand. Zahlreiche Freunde, Bekannte und Verwandte waren gekommen, um ihren Gewinnern viel Spaß beim Spiel in München zu wünschen.

Für elf Leute waren die Plätze reserviert. Für Geburtstagskind Jonas natürlich eine Selbstverständlichkeit, sechs seiner Schulfreunde mit auf die Reise zu nehmen, begleitet durch seinen Vater, dessen Patenkind sowie Onkel Andreas Poss aus Kaltenbrunn mit Tochter.

Dabei führte die Tour zunächst über Laaber und Freising, wo noch zwei weitere Gruppen zustiegen. Kurz vor 13 Uhr war die Arena erreicht. Dort wurde man bereits erwartet, um zur gemeinsamen Führung durch das Stadion aufzubrechen. Tribüne, Pressebereich und Konferenzsaal wurden besichtigt, bevor es durch die Katakomben hinaus auf das Spielfeld ging.

Durch Spielerausgang

Für die Kinder sicherlich der erste Höhepunkt des Tages, als sie zum einen durch den Spielerausgang auf den Rasen durften, sich auf die Ersatzbank setzen konnten, und das Stadion von unten betrachteten. Die anschließende freie Zeit wurde noch für einen Besuch des Fanshops genutzt oder zu einer kleinen Stärkung mit Limo und Popcorn.

Mit die besten Plätze

Als das Spiel pünktlich um 15.30 Uhr angepfiffen wurde, waren alle voller freudiger Erwartung auf ihren Plätzen - mit die besten im ganzen Rund, in zweiter Reihe direkt hinter der Spielerbank des FC Bayern München. Ihren Idolen dabei so nah zu sein, sorgte für viel Freude unter den kleinen Besuchern und ihren Begleitern. Genauso wie natürlich der sagenhafte 8:0-Sieg des FC Bayern an diesem Nachmittag.

"Es war ein super Erlebnis für uns, auch bereits die Hinfahrt", freute sich ein über beide Ohren strahlender Robert Eglmeier nach dem Abpfiff. "Alleine schon mit dem Bus direkt vor dem Stadion anzufahren ist phänomenal. Und dann direkt hinter der Bank des FC Bayern zu sitzen. Einfach grandios" so sein Fazit. Trotzdem gab es einen kleinen Wermutstropfen, weil die Spieler gleich nach dem Ende in den Katakomben verschwanden, ein Autogrammwunsch des einen oder anderen Lieblingsspielers daher unerfüllt blieb. Zumindest fast.

Kaum zu toppen

"Der Hermann Gerland hat uns ein Autogramm gegeben, und der Alonso auf zwei Trikots unterschrieben. Trotzdem war es für uns ein rundum gelungener Tag, für mich und auch für die Kinder - da gilt mein Dank dem Bayern 3-Team, das uns über den Tag super begleitet hat", so Eglmeier auf dem Heimweg. Im Wissen um ein Geburtstagsgeschenk für den Sohn, das künftig wohl schwer zu toppen sein dürfte.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.