17.10.2017 - 20:00 Uhr
Oberpfalz

Bibelwanderung auf dem Amberger Mariahilfberg Franziskusweg lässt Frauenbund-Pilgerinnen innehalten

Amberg-Sulzbach. Der Franziskusweg auf dem Amberger Mariahilfberg ist ein idealer Ort zum Innehalten, zum sinnlichen Erleben von Natur und Schöpfung. Diese Erfahrung machten Frauenbundmitglieder des Bezirks Sulzbach-Rosenberg bei ihrer Bibelwanderung unter Leitung ihres geistlichen Beirats, des Hahnbacher Pfarrers Christian Schulz. Bei der Wahl der Strecke hatte sich Bezirksvorsitzende Margarete Hirsch (Hahnbach) vom Motto der Frauenbund-Diözesanwallfahrt im Mai zum Mariahilfberg inspirieren lassen - "Laudato si - Rühre unsere Herzen an, die Erde zu beschützen". Franz von Assisis Hymne auf Gottes Schöpfung ist der rote Faden des Meditationsweges. Ihn säumen seit 2008 Kunstobjekte von Schülern und Lehrern der Rupert-Egenberger- und der Berufsschule. Sie zeigen die Elemente, die Franziskus in seinem berühmten Hymnus besingt: Sonne, Mond und Sterne, Luft, Wasser, Feuer, Mutter Erde, Krankheit und Tod. Dazu regte Pfarrer Schulz mit passenden Texten zum Nachdenken an. Abschließend kehrte man noch gemütlich beim Kummert-Bräu ein. Bild: u

von Werner SchulzProfil

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.