Forstbesitzer bilden sich gezielt fort
Profis im Wald

Nur mit hochwertigem Pflanzgut lassen sich stabile Wälder begründen. Forstwirtschaftsmeister Ernst Müller (Mitte) beurteilt gekonnt die Pflanzenqualität. Bild: exb/Eichenseer

Amberg-Sulzbach. 28 Waldbesitzer haben mit Erfolg am Bildungsprogramm Wald teilgenommen. An sieben Seminarabenden lernten sie alles Wissenswerte rund um das Thema Wald und dessen Bewirtschaftung. Zur Vertiefung des Erlernten trafen sich die Teilnehmer der Fortbildungsreihe zu einem Praxistag im Wald. Fachgerechte Pflanzung, Beurteilung der Pflanzenqualität, Zaunbau, Pflege im Jungbestand zur Förderung von Stabilität und Qualität sowie Durchforstung in älteren Beständen waren die Schwerpunkte beim Praxistag.

Forstwirtschaftsmeister Ernst Müller zeigte zum Beispiel, wie Frische, Gesundheit und Qualität von Forstpflanzen geprüft werden. Zum Schluss übergab Forstoberrat Franz Eichenseer die Teilnehmerurkunden mit der Hoffnung, dass alle mit Freude und vor allem unfallfrei den eigenen Wald bewirtschaften.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.