Honorierung des Ehrenamts
183 neue Ehrenamtskarten im Landkreis

22 neue Inhaber einer goldenen Ehrenamtskarte stellten sich mit Gerd Geismann (Vierter von links), Richard Reisinger (Mitte) und den Organisatoren Robert Graf und Pia Rösl (rechts) zum Gruppenfoto.
 
Landrat Richard Reisinger: "Wer jetzt nicht beim BRK ist und trotzdem das Abenessen eingenommen hat, der ist nicht minder herzlich willkommen", bezugnehmend auf die große Anzahl anwesender BRKler.
 
"Nackert sing i niad" mit Carola Helm und Daniela Ludwig sorgten bei dem feierlichen Akt für Musik.

Zeitintensiv und unentgeltlich: So macht sich das Ehrenamt wenig Freunde. Dass es doch welche hat, verdient Anerkennung, in Form von goldenen oder blauen Karten, die Landrat Richard Reisinger austeilte.

Amberg-Sulzbach. Das Ehrenamt hat einen hohen Stellenwert im Landkreis Amberg-Sulzbach. Das lässt sich an den Zahlen der bisher überreichten Ehrenamtskarten festmachen. Seit dem Beschluss zur Einführung der Karte im Jahr 2012 wurden bisher über 1200 blaue sowie 530 goldene Karten an ehrenamtlich Tätige überreicht. Zu diesen kamen jetzt 183 Neue dazu. Landrat Richard Reisinger hatte zusammen mit den Organisatoren Pia Rösl und Norbert Graf zur feierlichen Übergabe der 22 goldenen sowie 161 blauen Karten in das Kulturschloss Theuern geladen.

In diesem Jahr waren es zum größten Teil Mitglieder des BRK-Kreisverbandes mit Kreisvorsitzendem Gerd Geismann, die mit der Karte bedacht wurden. "Sonst waren die Aktiven der Freiwilligen Feuerwehren immer in der Überzahl, heute sage ich mal, wer jetzt nicht beim BRK ist und trotzdem ein Abendessen eingenommen hat, der ist nicht minder herzlich willkommen" so Reisinger mit Blick auf die Mitglieder der Feuerwehr Allersburg-Berghausen, als einzige Feuerwehr aus dem Landkreis in diesem Jahr mit dabei. Für die Verleihung selber hatten die Verantwortlichen des Landratsamtes für einen gelungenen Abend gesorgt. Nach dem gemeinsamen Essen zur Stärkung für die gut 120-minütige Veranstaltung sorgten Carola Helm und Daniela Ludwig als Duo "Nackert sing i niad" für einen höchst unterhaltsamen, musikalischen Rahmen. Daneben gab Graf einen kurzen informellen Überblick über die Ehrenamtskarte, bevor er zusammen mit Reisinger zunächst jedem der 161 neuen Inhaber die blaue Karte persönlich auf der Bühne überreichte.

Mit der Überreichung der goldenen Karte an 22 Ehrenamtliche fand die Veranstaltung dann ihren Abschluss. Reisinger betonte: "Die Übergabe der Ehrenamtskarte kann keine Rekompensierung Ihres Engagements sein, das ist vielmehr ein Symbol. Denn Ihre Arbeit bleibt nach wie vor unbezahlbar."

EhrenamtskartenGoldene

Wasserwacht Hahnbach: Horst Bauer, Michaela Birner, Robert Fischer, Franz Fleischmann, Norbert Graf, Michael Iberer, Michael Jung, Manuel Jung, Rosi Jung, Volker Jung, Kerstin Kellner, Ingrid Nordgauer, Martin Rauch, Claudia Straubinger, Angela Wiesnet, Gabriele Wiesnet und Manfred Wollny.

Bereitschaft Auerbach: Martina Brunhuber, Brigitte Friedl, Markus Kirzdörfer und Markus Popp.

FF Allersburg-Berghausen: Konrad Fruth.

Blaue

Ohne Verein: Cornelia Dürgner und Simon Höfler.

Amberger Tafel: Maria Frohmann und Bruno Frohmann.

Bereitschaft Amberg 1: Daniela Fritz, Lisa Fröhlich, Veronika Gebhard, Christoph Gebhardt, Nina Heldmann, Beate Kraus, Thomas Kugler, Wolfgang Potsch, Peggy Potsch, Thomas Renz, Tobias Richthammer, Anna Sailer und Anna-Maria Sperber.

Bereitschaft Amberg 2: Anita Simon, Moritz Söhnlein, Klaus Söhnlein, Inge Söhnlein, Simon Söhnlein, Albrecht Waiz und Cornelia Waiz.

Bereitschaft Auerbach: Astrid Brunhuber, Herbert Dimler, Stephan Graml, Markus Held, Sabine Kirzdörfer, Michael Lehner, Barbara Pater, Maria Rahnfeld-Graml, Daniel Sertl, Sonja Sertl, Hans Voss und Sebastian Winkler.

Bereitschaft Hahnbach: Juliana Kindzorra.

Bereitschaft Hirschau: Alexandra Baumgärtner, Emmanuel Eckert, Ulrich Bernd Gerlach, Yvonne Gottschalk, Jürgen Köper, Gabriele Köper, Christoph Peter, Daniel Reger, Manuel Rittner, Johannes Sellmeyer, Klaus Tardel und Christian Werner.

Bereitschaft Neukirchen: Christian Beyer, Peter Bublitz, Bärbel Frind, Gerhard Frind, Stefan Kunert, Silke Kunert, Maria Linhart, Gabriele Oeh, Marianne Petter, Bernd Peuker, Edith Pickel, Hans Pickel, Leonhard Pickel, Gudrun Pickel, Stefan Preiß, Regina Preiß, Elisabeth Rattai, Wolfgang Rattai, Johanna Rattai, Susanne Reiff und Markus Richthammer.

Bereitschaft Sulzbach-Rosenberg: Florian Bauer, Johannes Büttner, Hans-Peter Gertler, Gabriele Gertler, Michael Göppl, Erwin Gräml, Steven Hlady, Daniela Ludwig, Pia Markl, Markus Niederwald, Niklas Obermeier, Thomas Renner, Michael Scherer, Jürgen Schmidt, Joanna Sladki, Christina Weiß und Annette Wittkop.

Bergwacht Amberg: Norbert Arnold, Hubert Daubenmerkl, Markus Demleitner, Daniel Demleitner, Bernhard Dobler, Fritz Fraas, Klaus-Peter Gradl, Martin Grünwald, Thomas Hiller, Michael Maier, Johannes Potzel, Wolfgang Pretzlaff, Andrea Pugner, Anna Ries, Josef Ries, Katrin Schmidt und Anna Spindler.

Bergwacht Sulzbach-Rosenberg: Patrick Donhauser, Johannes Grötsch, Christian Kaula, Markus Schnellinger, Josef Schnellinger und Markus Stief.

Evangelischer Männerbund Sulzbach: Karin Aulinger.

FF Allersburg-Berghausen: Michael Bach, Reinhard Espach, Jörg Fruth, Bernd Fruth, Andreas Lindner und Benjamin Siegert.

Jugendrotkreuz: Julian Stefandl und Ilona Tomasini.

Jugendrotkreuz Auerbach: Tanja Popp.

Jugendrotkreuz Neukirchen: Karin Engelhard, Sabine Frind, Celina Jonnek, Ina Pickel und Michael Rattai.

Rettungshunde: Sabrina Batek, Claudia Bauer, Magdalena Laby, Stefanie Schütz, Sara Slusarczyk, Sandra Slusarczyk und Oliver Stephan.

Rotkreuzladen: Erna Berghammer und Margarete Budig.

SV Club Hubertus Köfering: Andrea Koller.

Wasserwacht Amberg: Annika Ascherl, Elke Fischer, Alexandra Grüter, Michaela Grüter-Ascherl und Christine Schmeiler.

Wasserwacht Hahnbach: Johann Gebhard, Helga Gebhard, Nadine Graf, Benedikt Heisig, Stephan Hirsch, Andreas Kick, Hans-Jürgen Kirndörfer, Sophia Koch, Melanie Kormann, Marina Scherer, Maximilian Schliermann, Noah Theodor Schliermann, Markus Siegert, Matthias Siegert-Strobl, Georg Steininger, Anna-Maria Treptow, Marie Wawersig, Andreas Wendl, Michael Wiesnet und Susanne Wiesnet.

Wasserwacht Kastl: Jan Schönholz. (brü)


Willst du froh und glücklich leben, lass kein Ehrenamt dir geben - weil Sie diese Auffassung nicht uneingeschränkt teilen, haben wir Sie heute eingeladen.Landrat Richard Reisinger


Was steckt dahinter?Die Ehrenamtskarte ist eine Art Vergünstigungskarte für Menschen, die sich freiwillig ehrenamtlich einsetzen. Das blaue Ticket ist drei Jahre gültig. Es erhalten Bürger, die sich durchschnittlich fünf Stunden pro Woche oder bei Projektarbeiten mindestens 250 Stunden jährlich engagieren. Ferner bekommen die Inhaber einer Juleica (Jugendleitercard), Menschen, die aktiv in der Feuerwehr sind, mit abgeschlossener Truppmannausbildung, oder als Einsatzkräfte im Katastrophenschutz und Rettungsdienst mit abgeschlossener Grundausbildung tätig sind, die Ehrenamtskarte. Die goldene Version ist unbegrenzt gültig.

Inhaber des Ehrenzeichens des Ministerpräsidenten, Feuerwehrdienstleistende und Einsatzkräfte im Rettungsdienst sowie in sonstigen Einheiten des Katastrophenschutzes, die eine Dienstzeitauszeichnung nach dem Feuerwehr- und Hilfsorganisationen-Ehrenzeichengesetz haben, erhalten sie. (brü)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.