19.04.2018 - 20:00 Uhr
Oberpfalz

Jugendämter, Agentur für Arbeit und Jobcenter tauschen sich aus Ausbildungsmarkt sehr positiv

Amberg-Sulzbach. Zur ersten Fachtagung der Jugendberufsagentur haben sich Mitarbeiter der Jugendämter, der Agentur für Arbeit und des Jobcenters zu einem gemeinsamen Informationsaustausch getroffen.

Ausführlich informieren einige Referenten die Teilnehmer der Fachtagung. Bild: exb
von Externer BeitragProfil

Kerstin Eder, Teamleiterin der Berufsberatung in Amberg, gab einen Überblick über den aktuellen Ausbildungsmarkt. Dieser stellt sich für Suchende sehr positiv dar. Insgesamt stünden mehr Ausbildungsplätze als Bewerber zur Verfügung, informierte sie. Andrea Feil, Berufsberaterin der Agentur für Arbeit, stellte den Mitarbeitern der Jugendämtern die Aufgaben der Berufsberatung vor. Diese reichen von der Berufsorientierung, über die Beratung zu einzelnen Berufen, Hilfen zur Aufnahme einer Ausbildung und Unterstützung während der Ausbildung. Besonders hob sie die Präsenz der Berufsberatung in allen Schulen in Stadt und Landkreis hervor. Anja Rogenhofer, Expertin für Flüchtlingsfragen in der Berufsberatung, ging auf die rechtlichen Aspekte ein, wenn geflüchtete Menschen eine Ausbildung beginnen möchten.

Engelbert Tischler von der Agentur für Arbeit führte die Gruppe noch durch das Berufsinformationszentrum. Die Teilnehmer waren erstaunt über die vielfältigen Möglichkeiten und die unterschiedlichen Angebote der Einrichtung. Den zweiten Teil der Fachtagung gestaltete Rainer Liermann, Teamleiter der Arbeitsvermittlung im Jobcenter. Er stellte das Projekt Courage vor, das Familien ganzheitlich und umfassend betreut. Ziel sei, die Familienmitglieder an den Arbeitsmarkt heranzuführen und im Idealfall in Beschäftigung zu bringen. Dabei werde eine enge Zusammenarbeit mit den Jugendämtern erforderlich sein, meinte er.

Außerdem informierte Liermann noch über das neue Bundesteilhabegesetz und insbesondere über die Rolle der Jugendhilfe als Rehabilitationsträger. Im Anschluss tauschten sich die Beteiligten zu verschiedenen Themen aus. Alle waren sich einig, dass noch heuer eine zweite Fachtagung in einem Jugendamt folgen soll.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.