07.03.2018 - 15:00 Uhr

Kontrolle bringt's an den Tag Zu lang am Steuer: 17 750 Euro Bußgeld

Illschwang. Die Tour kommt teuer: Am Dienstag kontrollierten Beamte der Verkehrspolizeiinspektion (VPI) Amberg auf der A 6 im Gemeindebereich Illschwang einen Sattelzug mit türkischer Zulassung. Obwohl das Gespann mit zwei Fahrern unterwegs war, wurden bei beiden erhebliche Verstöße gegen die vorgeschriebenen Lenk- und Ruhezeiten festgestellt. Die Kraftfahrer, 52 und 46 Jahre alt, erwartet jeweils ein Bußgeld von über 2000 Euro. Ihrer Firma wird ein Bußgeldbescheid von über 13 750 Euro ins Haus flattern.

Zu lange am Steuer, das wird teuer.
von Erich Lobenhofer Kontakt Profil

Laut Auskunft der VPI werden bei Überprüfungen dieser Art die zurückliegenden 28 Tage in Augenschein genommen. In diesem Zeitraum hätten die zwei Männer ihre vorgegebenen Ruhepausen wiederholt deutlich unter- und die Phasen am Lenkrad ebenso klar mehrfach überschritten: "Die waren da schon gut unterwegs", verdeutlichte ein Sprecher der Dienststelle. Bei Kraftfahrern vom Balkan komme dies öfter vor. In diesem Fall freilich seien die Verstöße durchaus außergewöhnlich. Die Befürchtung, dass die Spedition ihr Bußgeld aussitzen könnte, teilte der Polizeibeamte nicht: "Das Geld wird eingetrieben. Die bezahlen schon, spätestens dann, wenn sie eine Straßenbenützungsgenehmigung für Deutschland brauchen."

Übrigens: Die beiden Lkw-Fahrer kamen auf ihrer Tour von Großbritannien. Nach elf Stunden Schlafpause durften sie die Weiterfahrt in Richtung Türkei antreten.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp