04.08.2017 - 15:46 Uhr
Oberpfalz

Laster ist umgekippt Staatsstraße bei Ranna gesperrt

Ranna. Nach diesem Unfall musste die Staatsstraße 2162 am südlichen Ortsbeginn von Ranna mehrere Stunden lang gesperrt werden: Hier, zwischen Neuhaus/Pegnitz und Auerbach, ist am Freitag kurz vor 8 Uhr ein Lastwagen verunglückt.

Auf dem weichen Bankett der Staatsstraße 2162 bei Ranna ist am Freitag ein Lastwagen umgekippt. Bild: gf
von Heike Unger Kontakt Profil

Der Fahrer (29) des 30 Tonnen schweren Gespanns, der aus dem Landkreis Bayreuth stammt, wollte einem weiteren breiten Fahrzeug ausweichen, das ihm entgegenkam - und geriet dabei nach rechts auf das aufgeweichte Bankett, wo sein Lkw umkippte und im Graben landete.

Der 29-Jährige erlitt dabei leichte Prellungen und einen Schock. Er wurde ins Krankenhaus nach Pegnitz gebracht, wo man ihn vorsorglich über Nacht aufnahm. Der Schaden an seinem Fahrzeug, das wie der Hänger mit Splitt beladen war, ist nach Auskunft der Auerbacher Polizei groß: Die Firma, für die der Lkw unterwegs war, geht von mindesten 50 000 Euro aus. Zudem wurden einige Leitplankenfelder demoliert.

Die Feuerwehren aus Ranna und Auerbach waren im Einsatz, auch, um den Verkehr umzuleiten: Nach dem Unfall wurde die Straße gesperrt - und blieb es wegen der Bergungsarbeiten auch noch für geraume Zeit bis in den Nachmittag hinein: Um den umgekippten Lkw wieder aufzurichten, musste ein Kran eingesetzt werden. Erst dann konnte der havarierte Laster abgeschleppt werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.