Sechs Feuerwehren rücken aus
Grillkohle setzt Laube in Brand

Bei Nachlöscharbeiten mussten die Einsatzkräfte noch große Teile der verkohlten Überreste einreißen. Bild: exb

Mehrere Feuerwehren rückten Montagfrüh in Pesensricht an. Als die Helfer, zuerst jene  aus Augsberg, sowie aus Illschwang, Sunzendorf, Schwend, Fürnried und Sulzbach-Rosenberg eintrafen, stand eine hölzerne Gartenlaube Am Bergstein in Vollbrand.

Pesensricht. "Trotz eines massiven Löscheinsatzes", so der Polizeibericht, sei das Abbrennen des kleinen Gebäudes nicht zu verhindern gewesen. Wie sich herausstellte, hatte bereits am Samstag ein 59-Jähriger aus Mittelfranken nicht erkaltete Grillkohle-Reste auf einem direkt daneben befindlichen Komposthaufen entsorgt.

Der entstehende Schwelbrand griff übers Wochenende auf die Verschalung des Häuschens über. Der Schaden wird auf rund 2000 Euro geschätzt. Den Verursacher erwartet ein Bußgeldverfahren wegen eines Verstoßes gegen Vorschriften zur Verhütung von Bränden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.