21.07.2017 - 17:52 Uhr
Oberpfalz

Straßenneubau legt Geschichte frei Zehnerl von 1943 und Splitterschutz am Ex-Nazi-Flugplatz entdeckt

Freihöls. Dass archäologische Funde kein Fünferl wert sind, gibt es selten. Ein Beispiel dafür sind die Arbeiten zum Ausbau der B 85 bei Schafhof, bei denen es immerhin ein Zehnerl von 1943 war, das am Rand der Trasse ausgegraben wurde. Gefunden wurden außerdem die Erdwälle für sogenannte Splitterschutzboxen, die zu Kriegszeiten nahe der Straße beim Übungsplatz Freihöls entstanden sind. Sie gehörten zu dem einstigen kleinen Flugplatz, den die Nazis hier betrieben. Diese Funde sind mittlerweile dokumentiert worden, informierte Bauoberrat Stefan Noll vom Staatlichen Bauamt Amberg-Sulzbach, das die Verbreiterung der B 85 vorantreibt. Mehr als die Münze wurde nach seiner Auskunft nicht entdeckt, obwohl auf der Ausbaustrecke der gesamte Oberboden entfernt und das Gelände mit Metalldetektoren untersucht wurde. Schon seit langem bekannt sind die Betonpoller (im Bild), die an einigen Stellen nahe der Route stehen und wohl als Fundamente auf dem Nazi-Flugplatz dienten. Was das Bauamt und die Nutzer der B 85 mehr interessiert als ein Fünferl, ist die Tatsache, dass die Bauarbeiten längst mit Hochdruck weitergehen. Das oft kritisch beäugte Landesamt für Denkmalpflege hat die Fundorte nämlich sofort nach der Dokumentation wieder freigegeben. Bild: Petra Hartl

von Thomas Amann Kontakt Profil
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.