18.08.2017 - 20:38 Uhr
Oberpfalz

Unwetter wüten in der Oberpfalz, Hagel vor allem im Raum Amberg-Sulzbach [Aktualisierung] Mächtige Bäume entwurzelt

von Uli Piehler Kontakt Profil

In der Oberpfalz haben am Freitagabend mehrere heftige Gewitter gewütet. Gegen 19 Uhr zog eine Unwetterfront von Franken her über die Region. In vielen Gemeinden musste die Feuerwehr ausrücken.

Die Polizei registrierte 50 unwetterbedingte Einsätze in der gesamten Oberpfalz.In ganz Bayern hatte die Polizei nach Angaben der Polizei etwa 1000 Einsätze, es gab hunderte Verletzte, das Chiemsee-Summer-Festival wurde abgesagt. Der zahlenmäßige Schwerpunkt in der Oberpfalz lag nach Polizeiangaben in den Landkreisen Neustadt/WN und Amberg-Sulzbach. Die Integrierte Leitstelle in Amberg hatte bis 20.30 Uhr so viel zu tun, dass sie zunächst keinen Überblick über die Zahl und Art der Einsätze geben konnte. Walnussgroße Hagelkörner prasselten in Neukirchen, Sulzbach-Rosenberg, Gebenbach, Hirschau und Schnaittenbach vom Himmel.

In Weiden und im Landkreis Neustadt spülte der Regen Schlamm auf die Straßen.  In der Gemeinde Freudenberg entwurzelten Sturmböen mehr als 15 Bäume, die auf Scheunen und Fahrbahnen fielen. In Hahnbach fiel der Strom aus. Im ganzen Landkreis musste die Feuerwehr umgestürzte Bäume von Straßen räumen. Auf der Bundesstraße 14 kam wegen des heftigen Regens kurzzeitig der Verkehr zum Erliegen.

Straße in Sulzbach-Rosenberg unterspült

In Sulzbach-Rosenberg hatte sich durch den Sturm an einem Gebäude der Malzfabrik ein größeres Blech gelockert und drohte, auf die Straße zu fallen. Auch hier waren die Einsatzkräfte der Feuerwehr gefordert. In der Unteren Gartenstraße in Sulzbach-Rosenberg wurde durch den Starkregen die Fahrbahn unterspült, so dass die Teerdecke aufriss.

Stromausfall beim Farrago-Festival

Auf der Schweppermannsburg in Pfaffenhofen bei Kastl dachten die Veranstalter des "Farrago Festival 2017" darüber nach, die rund 350 Besucher zu evakuieren. Ein solcher Notfallplan war vorbereitet worden, für die Gäste stand als Zufluchtsort die Kirche in Pfaffenhofen zur Verfügung. "Das Festival konnte jedoch planmäßig abgehalten werden, durch den Starkregen fiel lediglich die Bühnentechnik kurzzeitig aus", teilte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberpfalz in der Nacht mit. "Die Besucher ließen sich von den widrigen Wetterverhältnissen nicht in ihrer Feierlaune bremsen." Die Veranstalter des Chiemsee-Summer-Festivals in Übersee (Landkreis Traunstein) sagten nach Angaben der Deutschen Presse-Agentur am Samstag den letzten Tag des Events ab. Das habe die Bestandsaufnahme des Geländes mit Schäden an den Bühnen und der Infrastruktur ergeben, teilten die Organisatoren im Internet mit.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.