Wenig Unfälle an einem Wintertag
Rutschige Partie

Wenige Unfälle an einem Wintertag: Die Polizei verzeichnet "kein erhöhtes Unfallaufkommen durch Schneefall und Glätte". Im Zuständigkeitsbereich der hiesigen Inspektion haben die meisten Autofahrer die Lage im Griff.

Amberg-Sulzbach. Aber nicht alle: Ein junger US-Soldat machte unliebsame Bekanntschaft mit den widrigen Straßenverhältnissen auf der Amberger Straße in Vilseck. Er verlor am Mittwoch gegen 2.50 Uhr auf schneebedeckter Fahrbahn die Kontrolle über seinen Sportwagen. Er prallte zunächst gegen den Bordstein und landete letztendlich an der Friedhofsmauer. Der Fahrer blieb unverletzt, der Schaden am Pkw liegt im vierstelligen Bereich. Die Beschädigung an der Mauer konnte noch nicht beziffert werden.

Eine Anzeige wegen Unfallflucht erwartet einen Audi-Fahrer mit tschechischem Kennzeichen. Ein amerikanischer Staatsbürger war am Mittwoch gegen 8.20 Uhr mit seinem Volvo auf der A 6 im Gemeindebereich Illschwang, Fahrtrichtung Nürnberg, auf der linken Fahrspur unterwegs. Er wollte einen Lkw überholen. Dabei kam von hinten der Audi-Fahrer und stieß gegen das Heck des Volvo. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Volvo gegen die Mittelleitplanke geschleudert.

Die beiden Unfallbeteiligten hielten zunächst auf dem Seitenstreifen an und wollten nach kurzem Gespräch an der nächsten Ausfahrt abbiegen, um die Personalien auszutauschen. Während der Volvo-Fahrer sich an die Absprache hielt, gab der andere Gas. Da das Kennzeichen des flüchtigen Pkw bekannt ist, dürfte der Mann im Audi laut Polizeibericht zu ermitteln sein. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Unfallflucht.

Schneeverwehung

Ein 57-jähriger US-Amerikaner, der hier in Deutschland lebt, fuhr am Mittwochnachmittag, 13.25 Uhr, mit seinem Toyota die Staatsstraße 2123 von Großschönbrunn in Richtung Vilseck. Auf einer Kuppe in einer leichten Linkskurve entstand durch Schneeverwehungen eine Schneefläche, die der Mann zu spät erkannte. Er verlor die Kontrolle über seinen Wagen und kam nach rechts von der Straße ab. Dort fuhr er noch ein Stück über einen Acker und stieß anschließend im Wald gegen drei Bäume. Durch den Aufprall erlitt der 57-Jährige schwere Verletzungen und kam mit dem Notarzt in ein Krankenhaus. An seinem Auto entstand Totalschaden in Höhe von rund 8000 Euro. Es wurde abgeschleppt.

Staatsstraße gesperrt

Durch die starken Beschädigungen am Pkw war der Mann eingeklemmt. Er wurde von den Feuerwehren Vilseck, Schlicht und Freihung aus dem Fahrzeug befreit. Die Staatsstraße musste kurzfristig wegen der Bergung und der Versorgung des Amerikaners gesperrt werden. Der Unfall wurde von zwei Zeugen im Gegenverkehr beobachtet, die dem Verletzten sofort zur Hilfe eilten und den Rettungsdienst verständigten.

Auf der Kreisstraße AS 4 von Allersburg nach Hausen kam gegen 14.19 Uhr eine 57-jährige Frau aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach mit ihrem Suzuki von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Sie blieb unverletzt, an ihrem Auto entstand allerdings Totalschaden in Höhe von rund 7000 Euro. Auf der B 85 touchierte am Mittwoch, gegen 18.40 Uhr, auf Höhe von Pittersberg ein Lkw mit Sattelauflieger einen BMW leicht und verursachte dabei laut Polizei nur geringen Sachschaden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.