23.04.2018 - 11:56 Uhr
Oberpfalz

April meldet sich mit Blitz, Donner und Hagel zurück Unwetter über der nördlichen Oberpfalz

Auf das warme Sommerwetter im April folgt die kalte Dusche. Am Montagmittag sind bereits starke Gewitter über die nördliche Oberpfalz gezogen. Weitere könnten folgen.

von Lena Schulze Kontakt Profil

"Die Kaltfront eines Nordmeertiefs überquert heute Deutschland südostwärts. Ihr folgt subpolare Meeresluft, während sich der Südosten anfangs noch im Einflussbereich recht feuchter und labil geschichteter Luft befindet", beschreibt der Deutsche Wetterdienst die Lage. Dabei treten lokal  Starkregen, kleinkörniger Hagel und Sturmböen mit Geschwindigkeiten bis 80 Kilometer pro Stunde auf.

Im westlichen Landkreis Tirschenreuth rückten Einsatzkräfte zur Mittagszeit aus. Ein kurzer, heftiger Regenschauer und starke stürmische Böen trafen das Kemnather Land und das Fichtelnaabtal. Notrufe wegen umgestürzter Bäume waren eingegangen.
  Die teils kräftigen Gewitter ziehen bis zum Abend in Richtung Alpen und sollen in der Nacht nachlassen. Während des Platzregens sind kurzzeitig Verkehrsbehinderungen möglich. Vereinzelt können beispielsweise Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden. Personen sollen laut Wetterexperten besonders auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände achten.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.