29.12.2016 - 11:40 Uhr
Oberpfalz

Damit neue Ideen sprießen Gartenfachberaterin des Landkreises plant 2017 Vortragsreihe für Hobbybotaniker

Neustadt/WN. Alle sprechen über Silvester, Dreikönig oder Schnee. Gartenfreunde können dagegen die Tage kaum erwarten, in denen nicht mehr von Kälte und Frost die Rede ist. Das Landratsamt sät fleißig Vorfreude mit. Gartenfachberaterin Claudia Saller hat eine neue Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen, die Hobbybotanikern Hilfen und Anregungen geben soll.

Claudia Saller ist Ratgeberin für Gartenfreunde. Bild: phs
von Friedrich Peterhans Kontakt Profil

"Solche Vorträge haben mir schon während meines Studiums an der FH Freising gefallen", sagt sie. Ihr schweben aber nicht nur bebilderte Referate von Experten vor, sondern auch ein praxisorientierter Grundkurs zur Gartenpflege, eventuell im Frühjahr im Kreislehrgarten in Floß.

Dabei könnte es auch um Schnitte für Obst- und Ziergehölze gehen. Saller will damit Siedlergemeinschaften oder Obst- und Gartenbauvereinen keine Konkurrenz machen. "Ich verstehe mich eher als Schnittstelle für alle." Das heißt zum Beispiel, dass Interessierte ihr mal ein Bild per E-Mail (csaller[at]neustadt[dot]de) schicken können, wenn sie wissen wollen, welche Krankheit ein Strauch oder Baum hat. Nur in Ausnahmefällen macht Saller Hausbesuche. Ihre Klientel sind vor allem junge Familien, die gebaut haben und sich das Umfeld ihres Heims angenehm gestalten wollen, oder Senioren, die im Ruhestand mehr Zeit haben, ihren grünen Daumen zu heben.

Aus den Erfahrungen mit all diesen Bürgern hat Saller ein Programm mit neun Vorträgen zwischen Februar und Oktober gestrickt, die ein möglichst breites Publikum ansprechen sollen. Beginn ist jeweils donnerstags um 19 Uhr. Veranstaltungsort ist immer Neustadt/WN. Kommt die Sache an, denkt die Fachberaterin aber schon darüber nach, 2018 in die Fläche zu gehen, etwa mit Gartenplanungsseminaren in Eschenbach oder Vohenstrauß. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt zehn Personen. Der Anmeldetermin wird rechtzeitig bekanntgegeben.

Das Programm:

2. Februar: Geschützter Anbau - Gemüse aus dem Hochbeet und dem Kleingewächshaus. Referenten: Fritz Steinhilber, Claudia Saller.

2. März: Neophyten - gebietsfremde Arten in unserer Pflanzenwelt. Referent: Peter Fleischmann.

6. April: Rosenpflege im Jahreskreis. Referent: Franz Wänninger.

4. Mai: Vorgärten gestalten - Ideen, Pflanzen und Tipps. Referentin: Claudia Saller

1. Juni: Naturschutz im Hausgarten. Referentin: Mathilde Müllner.

6. Juli: Gesundheit aus dem Garten. Referentin: Claudia Schmid.

3. August: Mondrhythmen im Pflanzenwachstum. Referent: Arnold Kimmerl.

14. September: Pilze finden, bestimmen, genießen. Referent: Stefan Hartwig.

5. Dezember: Grabgestaltung und Grabbepflanzung. Referent: Reinhard Steinhilber.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.