02.07.2017 - 20:00 Uhr
KrummennaabOberpfalz

Helga Süß verwöhnt ihre Gäste zum 80. Geburtstag "Guten Appetit"

Mit vielen Verwandten, Bekannten und Freunden feierte Helga Süß ihren 80. Geburtstag. Bei bester Laune und Gesundheit hieß sie die zahlreichen Gratulanten, darunter Bürgermeister Uli Roth und Pater James, im Gasthaus Bayer willkommen.

von Autor DENProfil

Geboren in Bad Godesberg am Rhein wuchs die Jubilarin mit ihren jüngeren Schwestern Helga und Klothilde im "Drei-Mäderl-Haus" auf. Nach der Schule in Waldsassen lernte sie ihren späteren Ehemann Johann Süß Ende der 50er Jahre in Weiden kennen. 1958 heirateten die beiden, Tochter Carmen wurde noch im gleichen Jahr geboren. Zwei Jahre später kam Sohn Roland hinzu. Die Familie lebte in Fuchsmühl und Schirnding bis es sie 1992 nach Krummennaab zur Verwandtschaft zog.

Schwester Klothilde betreibt im Ort mit ihrem Mann Willi ein Lebensmittelgeschäft. Hier arbeitet Helga Süß immer noch täglich im Laden mit. "Ich weiß die Preise doch besser als meine Schwester", erklärt die Jubilarin schmunzelnd. Mit ihrem Gatten war Helga bis zu dessen Tode im Jahr 2002 immer sportlich unterwegs. Schwimmen, Langlauf und Radfahren stand auf dem Programm. Auch Reisen zählt zu ihren Hobbys, von Ägypten über Tunesien, Italien und Österreich hat sie die Welt gesehen. Barcelona hat es ihr besonders angetan, die Hauptstadt Kataloniens hat sie schon mehr als einmal besucht.

Jetzt freut sie sich über verschiedene Tagesausflüge oder spontane Wochenendbesuche bei Familienmitgliedern. Die Familie geht ihr sowieso über alles. Neben den eigenen beiden Kindern kümmerte sie sich auch stets um Nichte und Neffen und jetzt bereits wieder um deren Kinder. Die drei Enkelsöhne Max, Benjamin und Jakob gratulierten der Oma natürlich auch. Benjamin aus der Ferne, er arbeitet auf hoher See und konnte erst einen Tag später anreisen.

Mit einem knappen "Grüß Gott und guten Appetit" eröffnete Süß ihre Geburtstagsfeier. Tochter Carmen freute sich im Namen ihrer Mutter über die zahlreichen Freunde unter den Gästen, besonders die vielen Krummennaaber: "Da ist die Mama gut angenommen und aufgehoben." Mit einem Lied begannen alle gemeinsam die Feierlichkeit und ließen sich anschließend das Essen schmecken.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.