15.05.2018 - 20:10 Uhr
KrummennaabOberpfalz

Muttertagsschießen Ein Schuss, ein Gruß

Thumsenreuth. Zweiter Vorsitzender Volkmar Sirtl war erfreut über die große Teilnehmerzahl. Auch Camper vom Erlenweiher waren dabei. Drei Schüsse mit dem Luftgewehr oder auch mit der Luftpistole mussten die Teilnehmer auf eine Scheibe, die eine Blume darstellte, abgeben. EDV-Experte Andreas Heinz hatte für die elektronische Anlage in stundenlanger Kleinarbeit sein Programm weiter verfeinert. Die virtuelle Blume ist in verschiedene Segmente unterteilt. Die Felder waren mit verschiedenen Werten, von 1 bis 121 Punkten, unterlegt.

von Autor ATTProfil

Traf der Schütze mit seinem Schuss mehrere angrenzende Felder, so wurden die Werte aller Felder aufaddiert. Rechnerisch konnten mit einem Schuss maximal 433 Punkte erreicht werden. Die Auswertung lief zügig. Insgesamt wurden mit Nachkauf 1209 Schüsse abgegeben. Aus den insgesamt 90 vorbereiteten Preisen konnte sich jeder Teilnehmer seine Blumen aussuchen. Nicht der Treffsicherste, sondern der Schütze mit dem meisten Glück gewann.

Die Scheibe mit dem besten Ergebnis erzielte Stefan Hein mit 866 Punkten, gefolgt von Romina Häupl mit 804 Punkten und Reinhard Naber mit 787 Punkten. Im Weiteren konnten sich Siegrid Küfner (783), Martina Krumholz (777), Jana Helgert (775), Eberhard Zwack (768), Karlheinz Hein (729), Rosi Fenzl (729), Otto Fenzl (728) und Zoe Peraus (717) platzieren.

Ob Margariten-, Fuchsienbäumchen, Orchideen, Riesenpaprika oder Blattpflanzen - für jeden war etwas dabei. Den Trostpreis, eine Erdbeerampel, ging an Margit Heinl (282 Punkte). Die übrig gebliebenen Preise versteigerte Horst Bauer.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.