26.03.2018 - 20:00 Uhr
Krummennaab

STC Krummennaab zieht beeindruckende Bilanz - Jürgen Rosner bleibt an der Spitze "Auf den Verein ist immer verlass"

Mit einem flammenden Plädoyer für den STC überzeugte Vorsitzender Jürgen Rosner bei der Jahreshauptversammlung gleich zwei Mitglieder, im Vorstand mitzuwirken. Johanna Donenko und Andreas Knorr unterstützen die Vorstandschaft als Beisitzer. Ansonsten sind alle Positionen innerhalb der Führungsriege gleichgeblieben.

Die Fäden beim STC in der Hand halten (von links) Vorsitzender Jürgen Rosner sowie die beiden neuen Beisitzer Johanna Donenko und Andreas Knorr. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Anne Küsperth und zweiter Vorsitzender Dr. Wolfgang Witt geehrt. Bild: den
von Autor DENProfil

Jürgen Rosner führt "seinen" Verein bereits seit neun Jahren. "Der Verein ist mein Verein und ich mache so lange weiter wie ich kann", bekräftigte er bei seiner Wiederwahl. Ihm zur Seite steht Dr. Wolfgang Witt als zweiter Vorsitzender, das Amt des Kassiers hat weiterhin Harald Birk inne. Als Schriftführer fungiert wieder Peter Zaumseil, die Spartenleitung Tennis liegt weiterhin bei Willi Kamm, Sportwart Tennis ist wie gehabt Manuel Jeltsch. Der Posten des Spartenleiters Ski bleibt vakant, Rosner übernimmt kommissarisch. Als Revisoren wählten die Mitglieder Hans-Werner Jakob und Alois Schraml, Claudia Grasser und Sabine Witzany bleiben Beisitzerinnen.

Rosner berichtete, dass der STC 102 Mitglieder hat, "aber leider keine Kinder". Kirwa- und Weihnachtswanderung mit Shuttleservice ins Wirtshaus sowie das Bürgerfest waren 2017 angesagt. Für 2018 kündigte Rosner an, dass die Tennisplätze wieder von einer Firma hergerichtet werden. Im Juli soll wieder das traditionelle Sommernachtsfest an der Tennishütte stattfinden.

Kassier Harald Birk erläuterte den Kassenstand des Vereins, Revisor Hans-Werner Jakob bescheinigte ihm eine einwandfreie Kassenführung. Den Bericht aus der Sparte Ski gab ebenfalls Rosner. Die geplante Tagesfahrt konnte mangels Teilnehmer nicht stattfinden. "Trotz Sozialer Medien, Tageszeitung und Mundpropaganda hat sich niemand angemeldet", erklärte Rosner. Dr. Wolfgang Witt regte an, nur im kleinen Kreis zu fahren: "Zwei, drei Autos voll und los."

Manuel Jeltsch berichtete, die Tennis-Herren 40 hätten gut trainiert. Von sieben Spielen gewannen sie fünf und gehen nun "frohen Mutes" in die neue Saison. Ein weiterer Punkt auf der Tagesordnung war die Aktualisierung der Satzung. Drei Punkte mussten laut Finanzamt geändert werden. Rosner verlas jeweils die alte und neue Fassung, die Mitglieder stimmten den Änderungen zu. Für 25 Jahre Mitgliedschaft im Verein ehrten Rosner und Dr. Witt Anne und Christoph Küsperth. Bereits seit 40 Jahren halten Margit Heinl und Astrid Renz dem Verein die Treue. Bürgermeister Uli Roth dankte dem STC für die Hilfe beim Bürgerfest: "Auf den Verein ist einfach immer Verlass."

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp