22.06.2015 - 00:00 Uhr
KrummennaabOberpfalz

Johannisfeuer mit kleinem "Schlotfeger"

Johannisfeuer mit kleinem "Schlotfeger" (den) Vom schlechten Wetter ließen sich die Krummennaaber das Johannisfeuer nicht vermiesen. Die Kameraden der Feuerwehr hatten ein großes Zelt aufgestellt, das sich schnell füllte. Zweiter Kommandant Martin Gruber chauffierte Kinder mit dem Feuerwehrauto durch die Gemeinde. Mit Rollern, Spacescootern und Fahrrädern umrundeten die Mädchen und Buben den "Scheiterhaufen" Kurze Schrecksekunde nach einer knappen flammenden Viertelstunde: Die brennende Holzkonstruktion
von Autor DENProfil

Vom schlechten Wetter ließen sich die Krummennaaber das Johannisfeuer nicht vermiesen. Die Kameraden der Feuerwehr hatten ein großes Zelt aufgestellt, das sich schnell füllte. Zweiter Kommandant Martin Gruber chauffierte Kinder mit dem Feuerwehrauto durch die Gemeinde. Mit Rollern, Spacescootern und Fahrrädern umrundeten die Mädchen und Buben den "Scheiterhaufen" Kurze Schrecksekunde nach einer knappen flammenden Viertelstunde: Die brennende Holzkonstruktion fiel um, einen Sechsjährigen erwischte dabei eine Rußwolke. Das geschwärzte Gesicht ließ sich aber schnell wieder abwaschen, und mit einem Eis war der "Patient" umgehend wieder beruhigt. Am Dotsch-Stand herrschte Hochbetrieb. Auch bei Chili und Pommes ließ die Nachfrage erst nach, als der Topf leer war. Im Weinzelt hatten es sich die Besucher so gemütlich gemacht, dass sich die letzten Gäste erst weit nach Mitternacht auf den Heimweg machten. Bild: den

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.