Liederkranz-Vorsitzender Dr. Wolfgang Witt lobt Kooperation mit Männergesangverein Thumsenreuth
Problemlos und äußerst fruchtbar

Edi Küsperth (rechts) ist neuer Kassier des Liederkranzes Krummennaab, sehr zur Freude des Vorsitzenden Dr. Wolfgang Witt (links), dessen Stellvertreter Gerhard Käß (Zweiter von links) und Schriftführer Xaver Rosner, der zuvor dieses Amt in Doppelfunktion ausübte. Bild: ang
Lokales
Krummennaab
23.04.2013
13
0

Edi Küsperth ist neuer Kassier des Liederkranzes. Bei der Jahreshauptversammlung wurde er zum Nachfolger von Xaver Rosner gewählt, der dieses Amt zuletzt zusätzlich zum Schriftführerposten bekleidete.

Vorsitzender Dr. Wolfgang Witt übermittelte die Grüße von Bürgermeister Uli Roth, der als aktiver Sänger ebenso wie sein Stellvertreter anderweitig verpflichtet war. Der Vorsitzende lobte das ganzjährige Engagement der Mitglieder, vor allem was die Aktivitäten innerhalb der Chorgemeinschaft betraf.

Zahlreiche Aktivitäten

Er bezeichnete die schon langjährige Kooperation mit dem Männergesangverein Thumsenreuth als völlig problemlos und äußerst fruchtbar. Außer den wöchentlichen Zusammenkünften zu den Singproben konnte Dr. Witt noch eine lange Liste an weiteren Aktivitäten verlesen.

Wenn es auch im Liederkranz Krummennaab im Berichtszeitraum gottlob keinen Todesfall zu beklagen gab, so schmerzte das Ableben der beiden aktiven Thumsenreuther Sänger Franz Moller und Hans Konrad sehr, betonte der Vorsitzende.

Von den Veranstaltungen hob er den Liederabend Anfang Juni in Thumsenreuth mit der Caféhausmusik und den Vereinsausflug am 29. September nach Kronach und Vierzehnheiligen, wo die Chorgemeinschaft in der Basilika eine Kostprobe ihres Könnens abgeben durfte, hervor.
Nach einer Stippvisite in Bayreuth ließen die Ausflügler den harmonischen Tag mit dem Abendessen in der Tauritzmühle ausklingen. Die Vereinsehrungen wurden wie alle Jahre bei der mit Thumsenreuth gemeinsam veranstalteten Weihnachtsfeier im Gasthaus Lehner durchgeführt, ein weiteres gesellschaftliches Ereignis war das Fischessen am Aschermittwoch.

Zurzeit hat die Vorbereitung des großen Gruppenkonzerts der Sängergruppe Wiesau, das am 27. April in Krummennaab stattfindet, oberste Priorität, sagte Dr.Wolfgang Witt. Am 27. März gab es bereits eine Besichtigung der Schulturnhalle und am 12. April fand in Schönhaid eine Gemeinschaftsprobe statt; über 200 Sänger werden beim "Tag der Chöre" in Krummennaab auf der Bühne stehen. Am 1. Mai umrahmt die Chorgemeinschaft das Maibaumaufstellen in Krummennaab. Auch heuer soll es ein Advents- oder Weihnachtskonzert geben.

Chorleiter Helmut Wolf attestierte den aktiven Sängern großes Interesse und Freude am Chorgesang, was auch der gute Besuch der Singstunden zeige. Wolf bezeichnete die Zusammenarbeit mit den beiden Vereinen als sehr gute Basis und er betonte, dass es ihm einen Riesenspaß mache, mit der Chorgemeinschaft zusammenzuarbeiten und dass ihn diese Aufgabe immer wieder mit neuen Erfahrungen konfrontiert.
Als ehemaliger langjähriger Chorleiter gab Josef Härtl Informationen zum Gruppenkonzert des Sängerkreises Wiesau und machte den Vorschlag, dass es gut ankäme, wenn sich die Chorgemeinschaft Krummennaab-Thumsenreuth mit einem Auftritt in die Tirschenreuther Gartenschau einbringen würde.

Ausflug und Sommerfest

Nachdem die Mitglieder auf den neuen Beitragseinzug hingewiesen wurden, genauere Informationen werden auf dem nächsten Einzugsbeleg stehen, regte Vorsitzender Dr. Wolfgang Witt eine Ausflugsfahrt und ein Sommerfest an.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.