30.05.2017 - 20:00 Uhr
KrummennaabOberpfalz

Gottesdienst am Gleichhof zu Christi Himmelfahrt - Vorstellung der Konfirmanden 50 Jahre Hofjubiläum

Die Konfirmanden werden vorgestellt und gleichzeitig feiert Familie Schlötzer Jubiläum. Die evangelische Kirchengemeinde hat viel Grund zur Freude.

Pfarrer Christoph Zeh und Pfarrerin Nadine Schneider führten die neuen Konfirmanden beim Gottesdienst an Christi Himmelfahrt ein. Bild: hfz
von Franziska ZahnProfil

(zaf) Bereits zum elften Mal feierten die evangelischen Kirchengemeinden Krummennaab, Thumsenreuth mit Friedenfels, Erbendorf und Windischeschenbach Gottesdienst an Christi Himmelfahrt fast unter freiem Himmel. Zum elften Mal hatte die Familie Schlötzer dafür ihre Scheune freigeräumt. Musikalisch umrahmten der Posaunenchor Thumsenreuth-Krummennaab und der Erbendorfer Posaunenchor den Gottesdienst.

Weg zu Gott finden

"Ganz neu den Weg zu Gott finden" wollen 14 Konfirmanden, die im Rahmen des Himmelfahrtsgottesdienstes eingeführt wurden. Die Konfirmanden lernen auf ihrem Weg zur Konfirmation, der vor fast zwei Wochen begonnen hat, viel über den Glauben und Gott. Sie haben sich kennengelernt und sich erste Gedanken darüber gemacht, was sie in der Konfirmandenzeit erwartet.

Zuvor hatten die Konfirmanden Tulpen gebastelt und einen Wunsch für die Zukunft, Dinge, worauf sie sich freuen, und Dinge, wovor sie Angst haben in den Blüten verborgen. "So, wie die Blumen wachsen und ihre Blüten zum Himmel strecken, so werdet auch ihr wachsen.", bekräftigt Pfarrerin Nadine Schneider. Sie verdeutlichte auch, dass die 14 jungen Menschen den Weg nicht alleine gehen. "Am Ende eurer Konfirmandenzeit könnt ihr in euren Tulpen sehen, ob ihr gewachsen seid", ermutigte Schneider.

Neben der Vorstellung der Konfirmanden feierte die Familie Schlötzer 50-jähriges Hofjubiläum und zugleich 10 Jahre Gottesdienst auf dem Gleichhof zu Christi Himmelfahrt. "Es ist ein atemberaubend schönes Ambiente. Es kann für uns keinen schöneren Ort für den Himmelfahrtsgottesdienst geben als diesen hier."

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp