03.07.2017 - 20:00 Uhr
KrummennaabOberpfalz

Sommerfest im Kinderhaus St. Marien Dschungelparty im Feuerwehrhaus

Dschungelparty im Kinderhaus war angesagt, und alle waren gekommen. Mütter und Väter, Omas und Opas und viele Affen, Schlagen, Löwen und Elefanten. Das Kinderhaus St. Marien feierte sein Sommerfest, gut behütet. Unter dem Feuerwehr-Zelt ließen es die Kinder krachen.

Afrika muss vollkommen leergefegt sein, so viel wilde Tiere tummelten sich im Krummennaaber Kinderhaus St.Marien.
von Autor DENProfil

Die Erzieherinnen hatten den Dschungel mit bunten Papageien, Schlangen und grünen Lianen dekoriert. Kinderhausleiterin Anita Jungkunz begrüßte die Gäste, und schon legten die Kinder los. Mit einem Reim ließen die Mädchen und Jungen ihre Zuschauer immer raten, welches Tier nun an der Reihe ist. "Ich bin sicher keine Möwe, bin viel größer, bin ein ..." Flugs verwandelte sich die Katzen- in eine Löwengruppe und stob über die Bühne. Die Kleinsten aus der Mäusegruppe machten sich ganz groß und stampften als Elefanten durch das Zelt. Als Schlangen wanden sich die Größeren über den Boden und durch einen Tunnel. Nach den Löwen wollten auch die Tiger auf die Bühne. "Wie ein kleiner wilder Tiger" hieß das entsprechende Begleitlied. Fröhlich und ausgelassen zeigten die Mädchen und Jungen dazu ihren Tanz. Das Krokodile ganz schön zuschnappen können, zeigten wieder die Zwei- bis Dreijährigen. Beim letzten "Schnapp" zwickten sie verschmitzt ihre Erzieherinnen in den Arm. Die Affen auf der Suche nach der berühmten Kokosnuss durften natürlich nicht fehlen. Um die toll gebastelten Palmen fegte die Bande durcheinander, bis zum Schluss die Oma mit dem Stock endlich die begehrte Frucht beim Affenbaby findet. Mit dem Dschungeltanz verabschiedeten sich die Kinder. Die Zuschauer belohnten die kurzweilige Aufführung mit Applaus. Anschließend ging es in den Garten. Dort hatten die Eltern das riesige Kuchenbuffet aufgebaut. Die Kinder holten sich als Belohnung ein Eis und ließen sich anmalen.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp