Vortrag über die Reformatorin Argula von Grumbach
Mutige Oberpfälzerin

Im Krummennaaber Gemeindehaus hielt Pfarrerin Nadine Schneider einen Vortrag über die oberpfälzische Reformatorin Argula von Grumbach. Bild: zaf
Vermischtes
Krummennaab
08.06.2017
45
0

Die evangelisch Kirchengemeinden Thumsenreuth mit Friedenfels und Krummennaab hatten zu einem besonderen Abend ins Gemeindehaus Krummennaab eingeladen: Pfarrerin Nadine Schneider referierte über Argula von Grumbach (1492-1554), eine geborene von Stauff und eine Reformatorin aus der Oberpfalz.

(zaf) Sie entstammte dem bayerischen Hochadel. Aufgewachsen auf der Burg Ehrnfels bei Beratzhausen wurde sie zu der Frau aus dem Herzogtum Bayern, die weder Herzog Wilhelm IV. noch die Gelehrten der Universität Ingolstadt scheute, um sich für die Reformation und für das Wort Gottes einzusetzen und dafür zu streiten.

Sie tat dies in acht Flugschriften, die bereits in den Jahren ihres öffentlichen Auftretens (1523 bis 1524) 30 Auflagen erreichten. Mehr als 30 000 Exemplare waren im Umlauf. Das war für damalige Verhältnisse ein Bestseller. Weder die Gelehrten der Universität noch Herzog Wilhelm IV. noch ihr Ehemann brachten Argula von Grumbach zum Schweigen. Doch ihr öffentliches Auftreten für die Reformation endete abrupt. Auch ihr Briefkontakt mit Martin Luther endete, als sie Luther 1530 auf der Veste Coburg besuchte. Die Gründe dafür bleiben unbekannt.

Mit diesem Vortrag eröffnete Pfarrerin Nadine Schneider eine neu ins Leben gerufene Gruppe, in deren Mittelpunkt sowohl Vorträge und Aktionen als auch die Gemeinschaft stehen. Deswegen wurde im Anschluss an den Vortrag zu einem kleinen Imbiss eingeladen. Das Vorbereitungsteam hat sich an der Küche zur Zeit von Argula von Grumbach orientiert und selbstgebackenes Holzofenbrot, Griebenschmalz, Geräuchertes und Erdbeeren gereicht.

Der nächste Vortragsabend findet zu dem Thema "Mennoniten" am Donnerstag, 21. September im Gemeindehaus Krummennaab statt. Hier begrüßen die evangelischen Kirchengemeinden Thumsenreuth mit Friedenfels und Krummennaab das mennonitische Pastorenehepaar Liesa und Wilhelm Unger aus der Mennonitengemeinde Regensburg.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.