15.03.2018 - 20:00 Uhr
Kümmersbruck

Hauptversammlung Volldampf in allen Sparten

Es müssen nicht immer Höchstleistungen sein. Der TSV Kümmersbruck ist mit sich zufrieden und wächst.

TSV-Vorsitzender Helmut Bauer (links) und TSV-Ehrenamtsbeauftragter Josef Meiler (Vierter von rechts) mit den Ehrengästen Bürgermeisterin Birgit Singer-Grimm (Vierte von links), SPD-Fraktionsvorsitzendem Manfred Moser (Dritter von rechts), CSU-Gemeinderat Thomas Pronath (Fünfter von rechts) und einem Teil der geehrten langjährigen Mitglieder. Bild: gk
von Autor GKProfil

Knapp 50 Mitglieder begrüßte TSV-Vorsitzender Helmut Bauer zur Jahreshauptversammlung. In seinem Tätigkeitsbericht verweis er auf 587 Mitglieder bei 34 Neuaufnahmen im vergangenen Jahr. "Das", so Bauer, "zeigt doch, dass die einzelnen Sparten des Vereins gute Arbeit leisten". Weiter verwies er auf etliche Vorstandssitzungen, Weihnachtsfeiern der einzelnen Mannschaften und Abteilungen sowie die Geburtstagsbesuche.

Vorrangige Vorhaben, die nicht den sportlichen Bereich betreffen, sollen laut Bauer heuer die Dachsanierung und Renovierung des Sportheims sein sowie natürlich die zeitraubende Pflege der beiden Fußballplätze. Der Bericht von Hauptkassier Werner Geiger fiel mit einem fünfstelligen Jahresüberschuss sehr positiv aus.

Von der Volleyball-Aabteilung, die im November 2017 wiederbelebt wurde, berichtete Michael Geiger, dass noch einige Interessenten nötig wären, um reibungslose Spielabende anbieten zu können. Derzeit sind es 13 Aktive. Viel Positives berichtete Spartenleiter Reinhardt Glaser von den Seniorenfußballern. Zwei Mannschaften stünden im Spielbetrieb.

Alles laufe bestens. Glaser: "Die 1. Mannschaft setzt alles daran, heuer den Aufstieg in die A-Klasse zu schaffen." Acht Punktespiele sind angesichts des Tabellenplatzes 1 noch zu bestreiten. In der Winterpause stießen fünf Neuzugänge zu den Teams.

Von den Jugendfußballern berichtete Leiterin Edith Geiger. Erfreut zeigte sie sich, mit Markus Pinzenöhler einen kompetenten Mitstreiter für die Jugendleitung bekommen zu haben. Geiger berichtete von den Hallenturnieren in den verschiedenen Alterklassen. Derzeit sei man mit zwei E- und F-Juniorenmannschaften sowie einer großen Anzahl von G-Junioren bestückt.

Da die Auflösung der Jugendfördergemeinschaft beschlossene Sache sei, würden eigene Vorbereitungen für die nächste Saison zum Aufbau einer D-Juniorenmannschaft getroffen. Zur Bildung von Spielgemeinschaften im Bereich der A-, B- und C-Junioren werde sie, so Geiger, in nächster Zeit mit dem TSV Theuern und dem ASV Haselmühl in Verbindung treten. Von der Kegelabteilung, seit Jahren die herausragendste Sparte des TSV, war nur Positives zu berichten. Die 1. Herrenmannschaft spielt in der Regionalliga Mittelfranken/Oberpfalz (Bestleistung Sebastian Kraus mit 591 Holz), die 2. Herrenmannschaft in der Kreisklasse Amberg (Bestleistung Marion Budinger mit 534 Holz) und eine gemischte Herrenmannschaft in der Kreisklasse A (Bestleistung von Wolfgang Grasser mit 562 Holz). Alle drei Mannschaften halten mittlere Tabellenplätze.

Christa Brunner berichtete vom vielfältigen Angebot der Gymnastikabteilung, das für alle Interessen etwas biete. Stellvertretende Bürgermeisterin Birgit Singer-Grimm erklärte in ihrem Grußwort, dass die Gemeinde stolz auf ihre Vereine sei. SPD-Fraktionsvorsitzender Manfred Moser ging auf den Mitgliederzuwachs beim TSV ein und betonte, ein besseres Lob gebe es kaum.

Ehrungen

TSV Kümmersbruck

Ehrenamtbeauftragter und Ehrenvorstand Josef Meiler nahm mit Vorsitzendem Helmut Bauer Mitgliederehrungen vor.

Für zehn Jahre wurden geehrt: Felix Ambros , Bärbel Birgmann , Jennifer Conklin , Philipp Deptner , Sophia Eichler , Christian Fruth , Jonas Graf , Wolfgang Grasser , Leah Kusikowski und Tobias Schneider ; 20 Jahre Ulrike Egerer , Jürgen Englhard , Michael Geiger , Florian Paa , Ute Rödel , Ulrich Rubenbauer und Jürgen Schlenker ; 30 Jahre Susanne Wrosch ; 40 Jahre Ruth Mose r. (gk)

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.