08.01.2018 - 18:38 Uhr
KümmersbruckOberpfalz

Kümmersbrucker Sportcard jetzt auch für zwei Los geht's: Sport ausprobieren

Manchmal ist der innere Schweinehund einfach stärker. Aber man kann ihn austricksen: Gegen zwei hat er keine Chance. Deshalb gibt es in Kümmersbruck jetzt die Partner-Sportcard. Das Modellprojekt für den bewegten Mann ab 50 geht damit in eine neue Runde.

Genau darum geht es: Spaß am Sport. Mit der Kümmersbrucker Sportcard kann man das ganz unverbindlich ausprobieren. Archivbild: Hartl
von Heike Unger Kontakt Profil

Der Erfolg der ersten Runde mit der Sportcard im vergangenen Jahr hat die Macher - Gemeinde, Sportvereine sowie die Unis Bayreuth und Regensburg - dazu bewogen, die Aktion zu verlängern. Unverändert ist das Ziel: Vor allem Männer ab 50, die laut Statistik die größten Bewegungs-Muffel sind, sollen mit der Sportcard Spaß an Sport und Bewegung bekommen. Das kann gelingen, indem man ganz unverbindlich mehrere Sport-Angebote ausprobiert - und dabei im besten Fall genau das findet, was einem so gut gefällt, dass man damit dann dauerhaft weitermacht.

Neu dazu gekommen ist in der zweiten Runde jetzt die Partnercard, wie Dr. Helmut Strobl berichtet: Der Sportwissenschaftler von der Uni Bayreuth begleitet auch die Neuauflage des Modellprojekts. "Hintergedanke" der Partnercard ist es, dass manche Menschen sich leichter für etwas begeistern lassen, wenn sie jemand "mitzieht". So könnte beispielsweise die Ehefrau in Sachen Sport eine "Motivation" für ihren Mann sein. Sport- (für eine Person) und Partnercard (für zwei Personen) berechtigen dazu, aus dem Kurs-Angebot verschiedener Kümmersbrucker Vereine einen oder noch besser mehrere auszuprobieren.

Noch eine Neuerung gibt es in der sportlichen Gemeinde Kümmersbruck: Unter Regie von Christine Fleischmann (Aqua Vitalis) beginnt hier am Mittwoch, 17. Januar, ein ganz neues Bewegungsprogramm, das ATP (Alltags-Trainings-Programm) - und zwar kostenfrei: Kein Sport im üblichen Sinn - weil der vielleicht wirklich nicht jedermanns Sache ist. Spannend wird es, wenn der "Sport" eigentlich gar nicht als solcher daher kommt, weil man ihn einfach in seinen Alltag einbaut - durch mehr Bewegung. Dazu braucht man zum Beispiel einfach nur eine Treppe. Strobl spricht in diesem Zusammenhang vom "bewegten Haushalt" oder davon, das "Wohnviertel als Fitnesscenter" zu nutzen. Zielgruppe sind hier Frauen und Männer ab 60 Jahren, die zuletzt wenig aktiv waren.

ATP

Das Alltags-Trainings-Programm (ATP) wird in Kümmersbruck als Kurs mit zwölf Stunden angeboten. Die Leitung hat Christine Fleischmann von der Schwimmschule Aqua Vitalis. Die Teilnahme ist kostenlos, weil es ein Pilotprojekt des Bayerischen Landessportverbands ist. Jede Kursstunde widmet sich einem speziellen Thema - zum Beispiel dem Tragen, Treppensteigen, Liegen oder Sitzen. Die Gruppe ist dazu sowohl drinnen als auch draußen unterwegs (in Alltagskleidung).

Ziel ist es, den Teilnehmern ganz typische Alltagstätigkeiten bewusst zu machen und ihnen zu zeigen, wie sie durch die Änderung von Gewohnheiten mehr Bewegung in ihr Leben bringen können. Dabei lassen sich Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Koordination verbessern. Spaß und Geselligkeit sollen dabei nicht zu kurz kommen. "Bewegen Sie sich überall dort, wo Sie sich gerade befinden", heißt es im ATP-Flyer, der auch gleich ein paar Tipps parat hat:

  • Nutzen Sie die Treppe
  • Gehen Sie mehr zu Fuß
  • Unterbrechen Sie längeres Sitzen (Arbeitsplatz, Wartezimmer, Zug) durch Bewegung
Das ATP läuft ab Mittwoch, 17. Januar, von 17 bis 18 Uhr in der Rudolf-Scheuerer-Turnhalle (Schulstraße 39). Die Teilnahme ist kostenlos, insgesamt sind es zwölf Einheiten (in bequemer Kleidung und mit Turnschuhen).

Alltags-Trainings-Programm (ATP) als Download

Sportcard/Partnercard

Mit der Sportcard können speziell Männer ab 50 Jahren Angebote Kümmersbrucker Sportvereine testen. Mit der Partnercard können diese Kurse mit dem Lebenspartner besucht werden. Beide Karten erhalten Kümmersbrucker für zehn Euro (Sportcard) oder 20 Euro (Partnercard) bei der Gemeindekasse im Rathaus. Die Karten gelten bis 31. Mai, jeweils für zehn Kursstunden (auch Anfänger/Wiedereinsteiger:

  • Aqua Circle/Fitness im Wasser: Mittwoch, 14. Februar, 28. März, 23. Mai, 18.30 Uhr, Aktivbad KA2;
  • Sanftes Judo mit Selbstverteidigung (JKC Kümmersbruck): mittwochs, 20 bis 21.30 Uhr, JKC-Budozentrum
  • Leichtes Karate (JKC Kümmersbruck); dienstags ab 19 Uhr, JKC-Budozentrum
  • Männeryoga (JKC Kümmersbruck): mittwochs, 18.30 bis 20 Uhr, JKC-Budozentrum
  • Präzisionsarbeit Stockschießen (SV Club Hubertus Köfering): donnerstags, ab 19 Uhr, Sportgelände SV Köfering
  • Fitness-Mix für Männer (TSV Kümmersbruck): donnerstags, ab 19.30 Uhr, alte Schulturnhalle
  • Fußballtennis (TSV Kümmersbruck): montags, 16.15 bis 18.30 Uhr, Dreifachturnhalle/Halle 3
  • Fitness für Männer - Herrengymnastik (TSV Theuern): dienstags 19 bis 20 Uhr, Sportheim Theuern.
Sportcard-Programmheft als Downnload

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp