Sonderausstellung oim Kulturschloss Theuern
Prunk und Protz im Bürgerhaus

Auch der Kleinbürger wollte einst ein bisschen Pracht in seiner Stube - am besten auch ein bisschen goldig. Eine Ausstellung im Kulturschloss Theuern widmet sich ab Sonntag diesem Thema. Bild: Haußmann
Kultur
Kümmersbruck
15.03.2018
29
0

Theuern. "Prunk und Protz im Bürgerhaus" ist das Thema einer Sonderausstellung im Kulturschloss Theuern. Eröffnet wird sie am Sonntag, 18. März, um 11 Uhr (Eintritt frei). Musikalische Begleiter sind Ludmilla Portnova und Vadim Vassilkov. Die etwa 250 Exponate stammen aus einer Privatsammlung - Prachtobjekte aus Porzellan, Glas und Emaille aus dem Wiener Barock, dem Historismus, dem Jugendstil, dem Art déco, den 1950er-Jahren und auch aus der Gegenwart.

"Die Sehnsucht nach Prunk und Pracht sind tief in der menschlichen Seele verankert", heißt es in einer Presseinfo des Museums zur Ausstellung. Über Jahrtausende habe es üppigen Pomp ausschließlich bei den Adeligen, den Mächtigen und Reichen gegeben. "Strenge Gesetze verboten den niederen Ständen äußerliche Prachtentfaltung. Das änderte sich grundlegend im 19. Jahrhundert." Die industrielle Revolution brachte Geld in breitere Schichten, die gesellschaftliche Revolution beseitigte viele Privilegien. Wer es sich leisten konnte, durfte sich nun grenzenlos mit Prunk umgeben. "Der immense Nachholbedarf und die kritiklose Begeisterung für überschwängliche Dekore ließen die Pracht oft zum Protz geraten", heißt es in der Pressinfo: "Sehr früh und überdeutlich wird das bei Porzellanen, Gläsern und Emailgeschirren, denen die Ausstellung besonders gewidmet ist."

Auch die Kleinbürger wollten Glanz in der guten Stube - "geschützt in der Vitrine strahlten Kakao-Pokale, Paten-Teller, Erinnerungsgeschenke, Nippes und das ,gute' Kaffeeservice" und alles in sehr viel Gold. So legt die Ausstellung einen besonderen Schwerpunkt auf das Vergolden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.