04.11.2010 - 00:00 Uhr
KümmersbruckOberpfalz

91 Kümmersbrucker Schulkinder bestehen die Radfahrprüfung - Zum Abschluss begleitete Fahrt Und ab in die Verkehrswirklichkeit

Über den erfolgreichen Abschluss der Jugendverkehrsschule in der vierten Klasse konnten sich 91 Schüler der Grundschule Kümmersbruck freuen. Sie hatten zuvor in drei Unterrichtseinheiten von je zwei Stunden mit den Verkehrserziehern der Polizei, den Oberkommissaren Johann Treiber und Werner Selch, das richtige und sichere Fahrradfahren geübt.

von Autor HMPProfil

Am Tag der praktischen Prüfung hatten die Kinder zu beweisen, dass sie das Linksabbiegen ebenso beherrschen wie das Vorbeifahren an einem Hindernis oder verschiedene Vorfahrtsregelungen mit oder ohne Verkehrszeichen.

Dank an die Lehrkräfte

Johann Treiber verband mit seiner Gratulation zum bestandenen ersten Führerschein den Dank an die Lehrkräfte Kerstin Gloß-Seits (4a), Daniela Przewloka (4b), Tanja Brunner (4c) und Susanne Hajri (4d), in deren Händen die theoretische Ausbildung gelegen hatte. Rektor Herbert Tischer zeigte sich erfreut, dass viele die Prüfung geschafft hatten. Den Erfolg dieser Ausbildung in Theorie und Praxis bewiesen die Ehrenwimpel für besonders gute Leistungen.

Die Auszeichnung mit dem Wimpel der Jugendverkehrsschule bedeute die Verpflichtung zu richtigem und verantwortungsbewusstem Verhalten auf der Straße. Als geprüfter Radfahrer gelte es, Vorbild zu sein für andere. Auch Josef Triller von der Kreisverkehrswacht stellte die Sicherheit aller Altersgruppen in den Mittelpunkt. So unterstütze die Verkehrswacht die Ausbildung der Schüler, aber auch der Kindergartenkinder oder der Senioren in Altenheimen. Gabi Schuster von der Sparkasse ermahnte die geprüften Radfahrer, stets gut aufzupassen und verteilte praktische Fahrradtaschen. Neben Wimpel und Plakette für die Räder bekam jeder Teilnehmer eine Urkunde und einen Radfahrpass als Bestätigung für die bestandene Prüfung.

Als letzte praktische Unterrichtseinheit schloss sich noch eine von der Polizei begleitete Fahrt in der Kümmersbrucker Verkehrswirklichkeit an auf dem eigenen verkehrssicheren Fahrrad und natürlich mit Helm.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.