02.09.2015 - 00:00 Uhr
KümmersbruckOberpfalz

Bordsteine rücken ein bisschen nach rechts

Bordsteine rücken ein bisschen nach rechts (blm) Warum reißen die denn jetzt die Randsteine wieder raus? Diese Frage stellte ein Anwohner der Baustelle an der AS 27 zuerst sich selbst - und dann der AZ. Die sah sich die Sache an. Was die in der brütenden Hitze schwitzenden Bauarbeiter der Firma Englhard erklärten, bestätigte später Landkreis-Pressesprecherin Christine Hollederer: Demnach wurde an der Kreuzung Bachweg/Amberger Straße/AS 27 lediglich die Kurvenführung noch etwas feinjustiert. Die Randstei
von Markus Bleisteiner Kontakt Profil

Warum reißen die denn jetzt die Randsteine wieder raus? Diese Frage stellte ein Anwohner der Baustelle an der AS 27 zuerst sich selbst - und dann der AZ. Die sah sich die Sache an. Was die in der brütenden Hitze schwitzenden Bauarbeiter der Firma Englhard erklärten, bestätigte später Landkreis-Pressesprecherin Christine Hollederer: Demnach wurde an der Kreuzung Bachweg/Amberger Straße/AS 27 lediglich die Kurvenführung noch etwas feinjustiert. Die Randsteine werden dazu auf etwa 20 Metern Länge auf Höhe des Hauses Amberger Straße 4 einen Meter nach rechts zum Straßenrand versetzt. Die Fahrbahn werde somit breiter und eine Engstelle entschärft, erklärte Hollederer. "Auch die Rad- und Gehwegführung im Bachweg, an der Einmündung in die Vilsstraße, wird verkehrssicherer gestaltet." Dabei würden auch Bordsteine versetzt: "Dies soll das Gefährdungspotenzial, insbesondere für Radfahrer und Fußgänger, auf ein absolutes Minimum reduzieren." Bild: Huber

Themenseiten:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.