08.09.2015 - 00:00 Uhr
KümmersbruckOberpfalz

Prost aufs Bad

Als sie kamen, war der Kassenautomat noch gar nicht in Betrieb: Drei Stammgäste aus den Reihen der Wasserwacht waren am Dienstagfrüh die ersten Besucher im neuen Kümmersbrucker Aktivbad (KA2).

2. Bürgermeisterin Birgit Singer-Grimm (links) und Bad-Betreuerin Sarah Heuberger (rechts) begrüßten heute früh (dazwischen, von links) Markus Doschat, Stephan Bergler und Stefan Bachl als die ersten Gäste im neuen Kümmersbrucker Aktivbad. Bild: Hartl
von Heike Unger Kontakt Profil

Für Markus Doschat und Stefan Bachl (beide aus Kümmersbruck) sowie Stephan Bergler (Theuern) machten 2. Bürgermeisterin Birgit Singer-Grimm und die fürs Bad zuständige Verwaltungsangestellte Sarah Heuberger eine Flasche auf: Mit einem Gläschen Sekt stießen sie mit dem Frühschwimmer-Trio aufs neue Bad an. Dazu gab's Blumen und für jeden ein Handtuch mit KA2-Logo.

Am Dienstag ist das Bad erstmals für die Allgemeinheit in Betrieb. Offiziell eröffnet wird es mit einem Neun-Stunden-Schwimmen für alle und einer anschließenden Feierstunde für geladene Gäste am Samstag, 26. September. Die drei jungen Männer freuten sich, endlich wieder "zu Hause" Schwimmen gehen zu können: Mit ihren Kollegen von der Wasserwacht waren sie während der Umbauzeit Gäste im Amberger Kurfürstenbad. Mit dem Ergebnis der Sanierung und Erweiterung sind die Drei sehr zufrieden: "Super, das zweite Becken", meinte Markus Doschat.

Am besten gefallen den Sportlern aber "die coolen neuen Startblöcke": Die waren früher "nicht höhenverstellbar", erklärte Stefan Bachl. Tatsächlich seien solche variablen Modelle in der Umgebung rar, fügte Bürgermeisterin Singer-Grimm hinzu - was das Kümmersbrucker Bad für Wettbewerbe interessant mache.

Die drei Premieren-Schwimmer standen am Dienstag schon um 6.40 Uhr auf der Matte - und mussten sich dann noch ein paar Minuten gedulden, bis der Kassenautomat hochgefahren war. Die neue Frühschwimmer-Zeit ab 7 Uhr wollen sie künftig regelmäßig nutzen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp