22.05.2018 - 21:18 Uhr
KümmersbruckOberpfalz

In der Landesliga der Fußballerinnen Vilspanther verlieren letztes Spiel gegen München

Landesliga Süd

von Externer BeitragProfil

TSV Theuern 0:1 (0:1) Amic. München

Tor: 0:1 Helen Nottebrock (14.) - SR: Christoph Haller (TSV Beratzhausen) - Zuschauer: 50

Der TSV Theuern beendet die Saison 2017/18 in der Frauen-Landesliga Süd auf dem fünften Tabellenplatz. Trotz eines couragierten Auftritts verlor man das letzte Heimspiel gegen den SC Amicitia München mit 0:1. Obwohl das Spiel wegen eines Gewitters mit 15-minütiger Verspätung begann, merkte man beiden Mannschaften von der ersten Minute an, dass sie nach vorne spielen wollten. Mit der ersten großen Möglichkeit der Partie nach 14 Minuten gingen die Gäste aus der Landeshauptstadt in Führung, als Ex-Zweitliga-Spielerin Helen Nottebrock einen Freistoß aus zentraler Position über die Mauer zu ihrem zwölften Saisontor ins Netz zirkelte. Von da an hatten die Münchenerinnen bis zum Pausenpfiff ein leichtes Übergewicht im Mittelfeld, doch die Vilspanther verteidigten weiterhin kompakt und suchten nach Ballgewinnen ihr Heil in der Offensive. Kurz vor dem Pausenpfiff verfehlte ein Schuss von Anne Wagner nur um Zentimeter das SC-Gehäuse. Im zweiten Durchgang versuchte der erfahrene und abgeklärte Münchener Defensivverbund, die TSV-Damen vom eigenen Tor wegzuhalten, doch die jüngste Mannschaft der Liga attackierte früh, setzte im Mittelfeld spielerische Akzente und kam so zu guten Ausgleichsmöglichkeiten. Die größte hatte Kristin Meixner, deren Schuss von der Strafraumlinie nur den Querbalken traf. Die Vilspanther haben sich durch eine starke Rückrunde von Platz acht auf fünf verbessert und gehen in die verdiente Sommerpause gehen, da man am letzten Spieltag spielfrei ist.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp