06.02.2018 - 20:00 Uhr
Kümmersbruck

Mitgliederversammlung beim TSV Theuern - Verein erhält vom Fußballverband die Silberne Raute Traum vom Aufstieg in Kreisklasse erfüllt

Theuern. Der Einladung zur Mitgliederversammlung des TSV Theuern folgten insgesamt 57 Besucher, darunter mehrere Gäste aus Politik und aus den Dachverbänden Bayerischer Landessportverband (BLSV) und Bayerischer Fußballverband (BFV). Schließlich standen neben Berichten und Ehrungen die Verleihung der Silbernen Raute durch den BFV auf der Tagesordnung.

Die TSV-Vorsitzenden Christian Schrott und Ronny Gäßner (Dritter und Vierter von links) freuen sich über die Silberne Raute. Links im Bild zu sehen sind BFV-Kreisvorsitzender Albert Kellner und Karl Bauer sowie rechts Bürgermeister Roland Strehl.
von Autor WASProfil

Die Zahl der Mitglieder (570), darunter 160 Kinder und Jugendliche, hielt sich im Vergleich zum Vorjahr (572) auf stabilem Niveau. Über 70 Ein- und Austritte verweisen auf einen erheblichen Wechsel im Bestand. Laut stellvertretendem Kassier Michael Fruth erwirtschaftete der TSV 2017 ein Plus von rund 4000 Euro. Nach Abzug von etwa 3800 Euro zur Tilgung langfristiger Schulden, blieben die Stände in Kasse und auf Bankkonten in etwa gleich.

Der ersten Herrenmannschaft sei im Mai per Relegation der ersehnte Aufstieg zur Kreisklasse gelungen. Die Reserve trat bis zum Sommer in einer Spielgemeinschaft (SG) mit Ebermannsdorf an. Da beide Vereine sogar zusammen kein Team stellen konnten, gibt es seit Juli die SG mit dem TSV Kümmersbruck II.

Beim Frauenfußball dagegen meldete Theuern wieder eine dritte Mannschaft. Diese tritt in der untersten Liga auf Kreisebene an, während die Damen II und I ihre jeweils erste Saison in Bezirks- und Landesliga mit Erfolg abschlossen und aktuell, trotz großer Verletzungssorgen, die bislang gesteckten Ziele erreichen.

Beim Nachwuchs stellt der TSV zusammen mit dem ASV Haselmühl fünf Spielgemeinschaften im Kleinfeldbereich, darunter eine reine Mädchenformation. Die Zusammenarbeit klappe sehr gut, genauso wie in den älteren Jahrgängen innerhalb der örtlichen JFG Mittlere Vils. Jugendleiter Alexander Greiner berichtete außerdem von Abschlussfahrten, Stadionführung, Waldweihnacht, Zeltlagern, DFB-Ferienfreizeit und BFV-Fußballschule.

Acht verschiedene Gruppen des Vereins nutzen Woche für Woche den Gymnastikraum im Sportheim. Von Kinderturnen über Damen- und Herrengymnastik sowie Step-Aerobic, Yoga und Zumba sei für viele etwas dabei. In Zusammenarbeit mit der Pfarrgemeinde wird im Pfarrheim noch Sport für Senioren angeboten.

Bürgermeister Roland Strehl sagte zu angesprochenen Vorhaben und Notwendigkeiten Unterstützung durch die Kommune zu. BFV-Kreisvorsitzender Albert Kellner und stellvertretender BLSV-Kreisvorsitzender Klaus Hernes brachten ihre Anerkennung für den TSV und seine Verantwortlichen zum Ausdruck.

Bei den Neuwahlen 2017 trat Ex-TSV-Vorsitzender Thomas Pirzer aus beruflichen Gründen nicht mehr an. Sein Vorgänger und Nachfolger, Christian Schrott, überreichte ihm für besondere Verdienste die Silberne Ehrennadel des Vereins und in seiner Eigenschaft als BLSV-Kreisschatzmeister zusammen mit Hernes die Verdienstnadel in Bronze mit Kranz. Die vom Landesvorsitzenden Günther Lommer unterschriebene Urkunde sowie die Nadel erhielt Thomas Pirzer für seine über "zehnjährige Tätigkeit an verantwortlicher Stelle im Verein", davon acht als 1. oder 2. Vorsitzender.

Der scheidende BFV-Kreisehrenamtsbeauftragte Karl Bauer nahm, als eine seiner letzten Amtshandlungen, die Verleihung der Silbernen Raute an den TSV Theuern vor. Damit honoriert der Verband, dass ein Verein in Führung, Organisation, sozialem Engagement und in seinen Angeboten den gesellschaftlichen und sportlichen Bedürfnissen der heutigen Zeit gerecht wird. Die vier Bereiche, aus denen insgesamt mindestens 24 von 40 Punkten erfüllt werden mussten, sind mit "Ehrenamt, Jugend, Breiten- und Freizeitsport sowie Prävention" überschrieben. Laut Bauer habe der TSV den Anforderungen mehr als entsprochen. Schließlich stellte er 2016 die U 30-Fußballheldin des Kreises und wurde 2017 von der Egidius-Braun-Stiftung für soziales und gesellschaftliches Engagement ausgezeichnet.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp