TSV Theuern beim FC Ingolstadt II
Angschlagen aus der Winterpause

Sport
Kümmersbruck
15.03.2018
174
0

Es gäbe leichtere Gegner für das erste Spiel nach langer Pause. Noch dazu fehlt den Fußballerinnen des TSV Theuern in Ingolstadt das halbe Team.

Mit dem Gastspiel beim Tabellenzweiten FC Ingolstadt 04 II startet der TSV Theuern am Samstag, 17. März, um 16 Uhr in die Rückrunde der Landesliga Süd. Im Hinspiel trennten sich beide Teams 1:1 unentschieden, doch gerade auf dem heimischen Kunstrasen am Audi-Sportpark sind die Schanzer eine Macht. 13 Punkte aus den bisherigen fünf Heimspielen bei nur drei Gegentoren verdeutlichen die Heimstärke.

Der Aufstiegskandidat aus Oberbayern absolvierte eine erfolgreiche Wintervorbereitung mit drei 2:1-Siegen gegen FC Forstern, FC Stern München und FC Pegnitz. Die Theuernerinnen absolvierten ebenfalls einen Test gegen den FC Pegnitz, den sie 2:0 gewannen. In den weiteren Partien der sechswöchigen Vorbereitung trennte man sich vom FC Ezelsdorf 3:3 und vom SV Neusorg 1:1, bevor man zum Abschluss am vergangenen Wochenende den SV Altenstadt/Vohenstrauß mit 8:0 und den SV Wilting mit 1:0 besiegte. Jedoch erwischte die Vilspanther in der vergangenen Woche eine Grippe- und Verletzungswelle, so dass sie nur mit stark ersatzgeschwächten Kader nach Ingolstadt fahren können.

Neben den auf dem Weg der Besserung befindlichen Langzeitverletzten Miriam Geitner und Nadine Lang werden Anna Vogl, Anna Luschner, Marie Karpf, Alexandra Simon und Natalie Meier nicht zur Verfügung stehen. Trotz dieser Ausfälle wollen die Vilspanther den favorisierten Gastgeberinnen alles abverlangen, zumal sie als Tabellenachter mit nur zwei Punkten Vorsprung auf die Abstiegszone in die Rückrunde gehen. Schlüssel dazu wird neben einer stabilen Defensivleistung vor allem das mutige und zielstrebige Ausspielen der sich bietenden Kontergelegenheiten sein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.