21.12.2016 - 15:46 Uhr
KümmersbruckOberpfalz

Dringend Tatverdächtiger identifiziert Einbruchsserie in Kümmersbruck und Cham geklärt

Ein anfangs Unbekannter brach am 7. Juni in Wohnhäuser in Kümmersbruck und Cham ein. Die beiden Polizeidienststellen Amberg und Cham arbeiteten daraufhin Hand in Hand und konnten dadurch einen 24-Jährigen ermitteln, der für vier Einbrüche dringend tatverdächtig ist.

Symbolbild.
von Miriam Wittich Kontakt Profil

In Kümmersbruck, in der Falzbergstraße im Ortsteil Theuern, ereigneten sich am besagten Tag zwei Einbrüche. Beim ersten Objekt versuchte der Tatverdächtige, gewaltsam in das Wohnobjekt zu gelangen. Dies misslang jedoch. Am zweiten Objekt wurde die Terrassentüre des Wohnhauses mit brachialer Gewalt geöffnet, wodurch der Einbrecher in das Haus gelangen konnte. Er entwendete Schmuck und ein Mobiltelefon im vierstelligen Bereich. Die Kriminalpolizeiinspektion Amberg übernahm in beiden Fällen die Ermittlungen.

Später am selben Tag ereigneten sich in Cham, im Ortsteil Katzberg, ebenfalls zwei Einbrüche in Wohnhäuser. Der Täter ist auch dort gewaltsam in die Objekte eingedrungen. Der Schaden lag dabei im dreistelligen Bereich. Die Ermittlungen in diesen beiden Fällen wurden von der Polizeiinspektion Cham aufgenommen.

Tatverdächtiger noch nicht gefasst

Durch die Zusammenarbeit der Kriminalpolizeiinspektion Amberg und der Polizeiinspektion Cham konnte schließlich ein 24-jähriger Mann aus Osteuropa als Tatverdächtiger identifiziert werden. Sein Aufenthaltsort ist jedoch derzeit nicht bekannt.

"Weitere Schritte, die zur Ergreifung des Mannes führen sollen, werden nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen von der Staatsanwaltschaft eingeleitet.
Zudem wird auch geprüft, ob der Tatverdächtige für weitere Taten in Frage kommt", erklärt Polizeisprecher Dominik Faulhammer.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.