06.11.2017 - 17:36 Uhr
KümmersbruckOberpfalz

Facebook-User meldet Wolfssichtung bei Schweppermannkaserne "Wolf" könnte ein Fuchs sein

Ein Wolf im Umfeld der Schweppermannkaserne? Diese Mitteilung schickte am Sonntagmorgen ein Facebook-User ans Onetz. Er habe gerade beim Gassigehen mit seinem Hund einen Wolf neben der Kaserne gesehen. Er hatte sogar ein Foto gemacht, auf dem im Vordergrund das schwarz-weiße Hinweisschild auf die Schweppermannkaserne zu sehen ist, das Tier weiter hinten aber nur sehr schemenhaft und unscharf.

von Markus Müller Kontakt Profil

Das Landesamt für Umwelt, das für die Nachweise großer Beutegreifer zuständig ist, hat laut einem Sprecher keine Hinweise auf anderweitige Sichtungen eines Wolfs im Bereich von Kümmersbruck oder Amberg. Auch Hauptmann Gerhard Ullrich, der Presseoffizier des Logistikbataillons 472, hat von einem Wolf bei der Kaserne noch nichts gehört. Allerdings falle dort - innerhalb sowie außerhalb der Umzäunung - seit gut zwei Wochen ein Fuchs auf, der sich außergewöhnlich verhalte und etwa sehr zutraulich sei. Weil das ein Hinweis auf Tollwut sein könne, sei jetzt der Bundesforst damit beauftragt, das Tier mit einer Lebendfalle zu fangen. "Denn ein Abschuss ist innerhalb der Liegenschaft nicht erlaubt."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.