Flüchtlingsfamilien besichtigen den Bauernhof der Familie Ströhl

Vermischtes
Kümmersbruck
28.06.2017
77
0

Der Bauernverband und die Mitglieder des Arbeitskreises Flüchtlinge hatten zusammen mit den Gemeinderätinnen Karola Hirsch und Renate Amrhein Flüchtlingsfamilien aus Kümmersbruck und Köfering zu einem Besuch auf dem Bauernhof eingeladen. Die Familie Ströhl hatte dazu freundlicherweise ihren Hof in der Verlängerung des Butzenweges in Kümmersbruck zur Verfügung gestellt. Viele Familien mit Kindern hatten sich, trotz Hitze und Ramadan, dafür interessiert. Die Frauen und Männer aus Syrien, Irak, Afghanistan und Aserbaidschan konnten gute Vergleiche zur Landwirtschaft in ihren Heimatländern ziehen. Sie erzählten lebhaft, wie Landwirtschaft dort funktioniert. Bauer Michael Ströhl hatte sich Zeit genommen, in der Nähe seines landwirtschaftlichen Anwesens zwischen den Feldern die Flüchtlinge mit einem Bündel Weizen zu begrüßen, er informierte über den Anbau von Feldfrüchten in unserer Region. Danach durften die großen Stallungen besichtigt werden. Zunächst galt das Interesse den Mutterkühen, die von den Kindern auch gestreichelt und gefüttert werden durften. Natürlich waren die Kälbchen, das jüngste gerade mal einen Tag alt, die Favoriten im Stall. Die Familien wurden von der Familie Ströhl mit Butter und und Käsebroten, Bananenmilch, Säften und Wasser bewirtet. Bevor man sich wieder auf den Rückweg machte, bedankten sich die Teilnehmer für die Einladung und die freundliche Aufnahme auf dem Hof der Familie Ströhl. Bild: e

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.